Differenz zwischen Wechselstrom und Gleichstrom

AC VS. DC ELECTRICITY

Wir benutzen so oft in unserem Leben, dass wir vergessen, dass es mehr als eine Form in der Natur gibt: Es gibt Wechselstrom (Alternating Current) und Gleichstrom (Direct Current) .Diese beiden Formen haben beide viele elektrische Ströme Unterschiede in ihrem Verhalten und ihrer Funktion, das ist besonders wichtig wegen der spezifischen Anwendungen, für die beide Arten von elektrischem Strom am besten geeignet sind.Mit den Sorgen über die Macht, die in unserer heutigen Welt herrschen, wäre es das Beste für jeden zu verstehen Was sind die Unterschiede zwischen Wechselstrom und Gleichstrom?

Wechselstrom (AC) ist die üblichere Form in unserer modernen Welt, der Strom, den unsere Häuser, Büros, Schulen und andere haben Betriebe erhalten von den Kraftwerken ist in Form von AC. Der Grund Aus diesem Grund kann Wechselstrom effizient übertragen werden, was die Übertragung von der Quelle (i. e. das Stromnetz) zum Verbraucher (wie zum Beispiel Ihr Zuhause). Im Vergleich zu den frühen Jahren, in denen Elektrizität nur noch eine Notwendigkeit für den Haushalt war, erhalten moderne Häuser und Einrichtungen oft mehr Strom, als sie tatsächlich verbrauchen.

Der Begriff "Wechselstrom" kam von der einfachen Tatsache, dass sich der Strom in bestimmten Intervallen umkehrt, d. e. es ändert die Richtung, wenn es fließt. Dieses Intervall variiert abhängig von Ihrem Standort und den Anforderungen des Gebiets. Zum Beispiel haben die USA unterschiedliche Intervalle für den Wechselstrom durch Stromleitungen als Länder in Europa oder Asien. Der Frequenzbereich beträgt entweder 50 oder 60 Hz und in einigen Ländern, wie Japan, werden beide verwendet. Um es weiter zu veranschaulichen, könnte das lokale Kraftwerk einige Millionen Volt Wechselstrom über Stromleitungen ausgeben; Sobald diese Energie das Verbrauchsgebiet erreicht, kommt das Prinzip der Verwendung von Transformatoren ins Spiel. Ein Transformator kann verwendet werden, um die Menge an elektrischer Leistung zu erhöhen oder zu verringern, obwohl diese häufiger für den sicheren Verbrauch verwendet wird. Die Energie würde in eine niedrigere Spannung umgewandelt werden und wenn sie schließlich zu Ihnen nach Hause kommt, würde die Steckdose wahrscheinlich eine Leistung von etwa hundert Volt haben.

Am anderen Ende haben Sie Gleichstrom (DC); es war in seinen frühen Anwendungen auch weithin als galvanischer Strom bekannt. Wie man vermuten würde, ändert sich Gleichstrom nicht ständig. Diese Art von Strom fließt in eine Richtung, und es ändert sich nicht, wie sie fließt. Ihre gemeinsame Batterie ist ein Beispiel für ein Gerät, das Gleichstrom erzeugt. Auch Solarzellen und Autobatterien sind gängige Beispiele. Erinnere dich an die zwei Enden der Batterie? Da ist ein Positiv und ein Negativ, oder? Dies sind Anzeichen für Gleichstrom, da sie den Durchfluss nicht ändern. Positiv bleibt positiv und umgekehrt.

Im frühen 19. Jahrhundert wurde Gleichstrom in den USA zur Stromversorgung verwendet; DC-Strom hatte jedoch den Nachteil, dass er nach einer bestimmten Entfernung, ungefähr eine Meile oder so, an Leistung verlor. In der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts wurde Wechselstrom zur idealen und bevorzugten Form, um große Energiemengen über große Entfernungen zu verteilen. Jüngste Entwicklungen in der Technologie machen es jedoch möglich und praktisch, DC-Strom in der gleichen Weise wie AC-Strom zu verteilen und zu verwenden.

Aufgrund der Beschaffenheit bestimmter Geräte und Geräte sind insbesondere in der heutigen Zeit Mittel zur Umwandlung von AC in DC verfügbar. Zum Beispiel verwenden Laptops typischerweise Batterien als ihre primäre Stromquelle. Wenn ein Adapter eingesteckt ist, wandelt er die Wechselstromquelle von den Wandsteckdosen um, die Ihre Gleichstrombatterie verwenden kann, um den Laptop anzutreiben und aufzuladen. Die Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom ist weniger verbreitet. der häufigste Gebrauch davon ist in Automobilen. Die Batterie ist Gleichstrom und eine Lichtmaschine wandelt sie in Wechselstrom um, der wiederum als Gleichstrom in den Autosystemen verteilt wird.

Zusammenfassung:

1. Wechselstrom (AC) bezieht sich auf elektrische Energie, die den Fluss in Intervallen oder abhängig von seiner Verwendung ständig ändert. Gleichstrom (DC) bezieht sich auf elektrische Energie, die in einer einseitigen Richtung fließt und oft durch ein positives und ein negatives Ende gekennzeichnet ist.
2. Wechselstrom ist effizienter für die Verteilung über große Entfernungen, ohne dass Strom verloren geht, wie dies bei Kraftwerken der Fall ist. DC ist für kleinere Gegenstände oder isolierte Verteilung wie Batterien und Solarzellen bevorzugt.
3. AC kann je nach den Anforderungen des Geräts durch Verwendung von Adaptern in DC und umgekehrt umgewandelt werden.