Unterschied zwischen Aluminium und Carbon Rennrad

Aluminium vs Carbon Rennrad

Wann immer es Zeit für ein neues Fahrrad ist, stehen wir alle vor dem Dilemma, zwischen Rennrädern aus Aluminium und Carbonfaser zu wählen. Eine Sache zu beachten ist, dass für fast den gleichen Preis, könnten Sie ein High-End-Aluminium-Bike oder ein Low-End-Carbonfaser-Bike zu bekommen, aber die Vor- und Nachteile kennen, kommt mit jedem ist das Wichtigste bei der Auswahl der richtigen Wahl.

Tatsache ist, dass sowohl Kohlenstoff als auch Aluminium ihre Vor- und Nachteile aufgrund der unterschiedlichen Eigenschaften der Materialien haben, und innerhalb ihrer Grenzen können die Hersteller ihre Eigenschaften nutzen, um ein Fahrrad zu bauen, das den spezifischen Geschmäckern entspricht Fahrer.

Es scheint eine allgemeine Präferenz von Aluminium für Mountainbikes zu geben, während Carbon für Rennräder bevorzugt wird. Aluminium wird, wenn es gut hergestellt wird, für den Straßengebrauch ein wenig hart sein, es sei denn, es wird mit einer leichteren Endbearbeitung hergestellt, die mit Kohlenstoff vergleichbar ist. Aluminiumrahmen sind in der Regel steifer und fühlen sich auf Straßen rauer an. Oft werden Einstiegsräder aus Aluminium hergestellt, aber mit Carbongabeln und hinteren Dreiecken versehen, um Komfort zu bieten.

Obwohl die Ingenieure Carbonfasern manipulieren können, um in den falschen Bereichen einen minimalen Flex zu bieten, während sie gleichzeitig genügend Nachgiebigkeit für ein angenehmes Straßengefühl zulassen, ist ihr Hauptnachteil mit ihrer Zerbrechlichkeit verbunden. Sollte das Harz oberhalb von Oberflächenkratzern beschädigt werden, wird das Fahrrad fast immer unbrauchbar gemacht, weil, obwohl Reparaturen möglich sind, es so teuer ist, dass es sich nicht lohnt. Was Aluminium betrifft, kann es wiederholt repariert werden, aber die Qualität des Rahmens verschlechtert sich mit jedem Fix.

Kohlefaser ist so vorteilhaft, dass sie so manipuliert werden kann, dass sie Steifigkeit dort gibt, wo sie benötigt wird. Gleichzeitig absorbiert sie die Vibrationen (Dämpfung) und ermöglicht im Gegensatz zu Aluminium die Einhaltung von Anforderungen. Die Art und Weise, wie Kohlenstofffasern verlegt werden, kann für einen bestimmten Abschnitt eines Rahmens verwaltet werden, so dass das Material sehr gerichtet gemacht werden kann. Aluminium kann jedoch besser Kraft und Vibrationen übertragen.

Es ist erwähnenswert, dass es nicht möglich ist, alle Lasten und Belastungen, die einem Fahrrad ausgesetzt sind, selbst mit fortschrittlicher Technologie vorherzusagen. Und obwohl Carbon-Fasern ein großes Potenzial haben, müssen Carbon-Rahmen bewiesen werden, dass sie im Laufe der Zeit hohen Lasten und Belastungen standhalten können, ohne sich im Laufe der Zeit zu verschlechtern. Auf der anderen Seite wurde die Haltbarkeit von Aluminium und anderen Metallrahmen im Laufe der Zeit untersucht und nachgewiesen.

Zusammenfassung
Aluminium-Rahmenfahrräder sind besser für Mountainbikes geeignet, während Kohlefaser für Rennräder bevorzugt wird.
Kohlefaser wird leicht manipuliert, um Steifigkeit in den erforderlichen Bereichen zu geben, während Aluminium nicht.
Während Carbon Vibrationen besser dämpft, ist Aluminium besser in der Lage, sie ebenso gut zu übertragen wie Energie.
Carbon ist nicht leicht reparierbar, wenn es beschädigt ist, während Aluminium leicht wieder und wieder repariert werden kann.