Unterschied zwischen Atmung und Atmung

Sowohl Atmung als auch Atmung sind für alle lebenden Organismen erforderlich. Im Allgemeinen werden Atmung und Atmung oft als gleich angesehen. Aber es gibt einen großen Unterschied zwischen diesen beiden Wörtern.

Atmen ist ein konstanter Prozess, bei dem Sie ständig durch den Tag ein- und ausatmen. Es ist ein Prozess, bei dem Sauerstoff aufgenommen und Kohlendioxid ausgestoßen wird.

Atmung ist ein Prozess, bei dem der Körper den Sauerstoff abbaut, so dass die Zellen im Körper ihn nutzen können. Es ist ein Teil des metabolischen Prozesses, der auch als katabolischer Prozess einer zellulären Aktivität bekannt ist, bei der Energiemoleküle freigesetzt werden, während Kohlendioxid und Wasser produziert werden.

Atmen ist ein physikalischer Prozess und Atmung ist ein chemischer Prozess. Die Atmung ist ein Vorgang, bei dem Sauerstoff in die Lungen gelangt, während die Atmung den Sauerstoff aus den Lungen in den Blutstrom oder in die Zellen transportiert.

Atmung ist ein Austausch von Gasen zwischen Zellen und der äußeren Umgebung, während die Atmung ein Prozess ist, der in den Zellen stattfindet. Die Atmung umfasst zwei Phasen - Belüftung und Gasaustausch. Belüftung ist die Bewegung von Luft in und aus der Lunge und der Gasaustausch ist die Absorption von Sauerstoff aus den Lungen und die Freisetzung von Kohlendioxid. Atmung beinhaltet nur einen Prozess, der Energie produziert und Kohlendioxid und H2O im Blutstrom oder den Zellen eliminiert.

In Bezug auf die Aktion ist das Atmen eine freiwillige Handlung und Atmung ist eine unfreiwillige Handlung. Atmung ist ein aktiver und mechanischer Prozess, der die Umwandlung von chemischer Energie in andere Energieformen beinhaltet und das Atmen keine Aktion oder Umwandlung beinhaltet.

Die Atmung kann kontrolliert werden, während die Atmung nicht kontrolliert werden kann. Zum Beispiel kann man tief und flach oder schnell und langsam atmen. Da die Atmung in den Zellen und Geweben stattfindet, kann sie nicht wie beim Atmen kontrolliert werden.

Obwohl Atmung und Atmung zwei verschiedene Prozesse sind, werden diese beiden Wörter von vielen Menschen synonym verwendet. Wenn eine Person künstlich mit Sauerstoff versorgt wird, spricht man von "künstlicher Atmung" und nicht von "künstlicher Atmung". Die Atmung wird manchmal als "äußere Atmung" und die Atmung als interne oder zelluläre Atmung bezeichnet.

Zusammenfassung:

Atmen: Luft (Inspiration) und aus den Lungen nehmen (Exspiration); kann bewusst kontrolliert werden (freiwillige Handlung)

Atmung: Teil eines Stoffwechselprozesses; zelluläre Aktivität; Â Endprodukte sind Energiemoleküle, Kohlendioxid und Wasser; kann nicht bewusst kontrolliert werden (unfreiwillige Handlung)

Bücher zu Atmung und Atmung.