Unterschied zwischen Alkohol und Alkohol

Drunk Driving und Buzzed Driving

Drunk Driving und Buzzed Fahren beziehen sich auf Fahren unter dem Einfluss von Alkohol (Alkoholiker). Trunkenheit am Steuer ist zu einem Fluch unserer Gesellschaft geworden. Die Zahl der Autounfälle, die aufgrund von Trunkenheit am Steuer stattfindet, ist immer hoch, was dazu geführt hat, dass alle aufhorchen und dieses Phänomen wahrnehmen. Diese Unfälle hinterlassen viele Behinderte und viele Menschen sind tot. Vor kurzem wurden im Fernsehen Werbespots gezeigt, die das Wort anstelle von Betrunkenem verwendet haben, was die Leute verwirrt hat, was den Unterschied zwischen betrunkenem und summendem Fahren betrifft.

Für Anfänger ist Summen ein Synonym für betrunken wie andere Wörter wie geschwappt, betrunken und geschmiert. Summen ist ein Euphemismus für betrunken zu sein, zeigt an, dass die Person betrunken ist, aber in der besseren Kontrolle als eine völlig betrunkene Person. In diesem Sinne ist eine summende Person etwas düsterer als eine betrunkene Person. So summiert kann als ein kleiner Grad von Trunkenheit betrachtet werden. Die jüngsten Werbespots im Fernsehen scheinen jedoch die beiden Worte zusammen zu sagen, dass summendes Fahren betrunken fährt.

Wenn jemand ein Summen hat, kann es sein, dass er oder sie keine schweren Beeinträchtigungen hat und trotzdem auf einem Fähigkeitsniveau, das zulässig ist (Fahren), durchführen kann. Das gleiche gilt jedoch nicht für eine betrunkene Person. Jeder, der während der Fahrt die gesetzliche Grenze zum Alkoholkonsum erreicht hat, ist viel eher dazu in der Lage, sich zu beeinträchtigen, während eine summende Person innerhalb der gesetzlichen Grenze des Trinkens liegt und es daher ungerecht ist, ihn unter DUI zu buchen.

Daher ist Summen Fahren, wenn Sie getrunken haben, aber immer noch knapp unter der vorgeschriebenen Grenze, um sich als betrunkener Fahrer zu qualifizieren.