Unterschied zwischen Rotation und Revolution der Erde

Rotation der Erde gegen Revolution

Die Rotation der Erde beschreibt das Drehen der Erde um ihre Achse, was zu dem 24-Stunden-Phänomen von Tag und Nacht über der Erde führt. Revolution dagegen beschreibt die Bewegung der Erde um die Sonne über einen Zeitraum von einem Jahr, wodurch Jahreszeiten eintreten.
Die Rotation der Erde bewirkt einen zeitlichen Unterschied zwischen Ländern und Kontinenten. Die Teile der Erde, die vor der Sonne sind, erfahren den Tag, während der Teil der Erde, der von der Sonne entfernt ist, Nacht hat. Je nachdem, welche Hemisphäre der Erde näher an der Sonne ist und welche weiter ist, haben wir im Laufe der Revolution Sommer bzw. Winter. Wenn beide Hemisphären äquidistant von der Sonne sind, gibt es Frühling oder Herbst oder Herbst.

Die Rotation der Erde um ihre Achse folgt dem West-Ost-Pfad. Der Weg der Erde um die Sonne während der Revolution ist eher eine Ellipse als ein Kreis. Dies ist der Grund, warum die Erde der Sonne manchmal näher und weiter weg ist und saisonale Schwankungen des Wetters verursacht, die Jahreszeiten genannt werden.

Der Einfluss der Rotation auf die Erde geht weit über Tag und Nacht hinaus. Es beeinflusst tatsächlich die Form der Erde, die eine abgeplattete Sphäroid-, Ozeantiefen- und tektonische Plattenbewegung ist. Die Erde dreht sich um etwa 15 Winkelgrade pro Stunde um ihre Achse. Für eine vollständige Umdrehung benötigt die Erde 365. 25 Tage in einer leicht elliptischen Umlaufbahn, die die Sonne in einem Brennpunkt der Ellipse hat.

Rotation und Revolution sind Begriffe, die oft fälschlicherweise synonym verwendet werden, weil sie dasselbe im wörtlichen und literarischen Sinn bedeuten. In der Geographie und Astronomie haben die beiden Begriffe jedoch völlig unterschiedliche Bedeutungen und Konnotationen. Aus praktischer Sicht sind die Implikationen der beiden Phänomene enorm. Die verschiedenen Zeitzonen der Erde, das Studium der Gezeiten und der seismischen Aktivität, werden mit der Erdrotation verknüpft. Die klimatischen Jahreszeiten hängen jedoch vollständig von der Revolution ab, und dies hilft uns, die Veränderungen vorherzusehen und vorzubereiten.

Aus der Sicht eines Schulkindes ist es faszinierend zu entdecken, dass man aufgrund der Rotation im selben Moment Nacht in Indien und tagsüber in den USA haben kann. Sie würden es auch unglaublich finden, dass, während es im Dezember der Höhepunkt des Winters in London ist, in demselben Monat auch in Kapstadt Sommer sein würde. In der Tat sind die meisten kulturellen, demographischen und ökologischen Unterschiede, die auf diesem schönen Planeten von uns vorhanden sind, direkt mit diesen beiden himmlischen Phänomenen verbunden.
Während wir unserem täglichen Leben nachgehen, stellen wir uns für einen Augenblick vor, dass wir durch den Raum auf einem Felsen rasen, der sich um sich selbst dreht, während er einen Weg um seine Sonne verfolgt, die selbst Teil einer riesigen Galaxie von Sternen ist. eine von Millionen und Abermillionen anderer Galaxien im Universum. Wahrlich, der Verstand bog sich.

Zusammenfassung:
1. Die Rotation der Erde findet auf ihrer Achse statt, während die Rotation ihre Bewegung um die Sonne ist.
2. Die Rotation ist in 24 Stunden abgeschlossen, während die Umdrehung 365 Tage dauert.
3. Aufgrund der Rotation gibt es einen Unterschied in den Zeiten der Nationen in der Welt.