Unterschied zwischen Egalitar- und Rangunterschieden

Egalitär gegen Ranggruppen

Egalitär ist eine Person, die glaubt, dass alle Menschen gleich sind und Unterschiede zwischen den Menschen bestehen. Dies ist ein Wort, das auch eine Gesellschaft beschreibt, die keine Klassen hat und alle Menschen gleich sind. Auf dem Papier scheint dies heute unwahrscheinlich, aber während der meiste Zeit, in der der Mensch auf der Erde war, hat er in egalitären Gesellschaften gelebt und überlebt. Erst in den letzten paar tausend Jahren hat der Mensch angefangen, in einer Rangordnung zu leben. Dieser Artikel versucht, die Unterschiede zwischen egalitären und rangierten Gesellschaften genau zu untersuchen.

Rangordnung der Gesellschaft

Vor etwa zehntausend Jahren, als die Menschheit von der Landwirtschaft erfuhr, begannen sich die Dinge zu ändern. Der Mensch fing an, Ernten zu ernten, und fing an, Vieh für die Domestizierung aufzuziehen. Diese zwei neuen Jobs entfremdeten den Menschen von der Jagd und dem Sammeln und der Mensch begann ein sesshaftes Leben zu führen. Bald entstanden Gesellschaften und der Begriff Land entwickelte sich. Manche Menschen wurden mächtiger und einflussreicher als andere, was zu einer Aufteilung der Menschen führte, die auf ihren Klassen beruhten. Dies war der Beginn von Rankings mit Männern, bei denen mehr Ressourcen anders behandelt wurden als Männer mit weniger Ressourcen. Bald hatten wir Gesellschaften mit einem Stammeshäuptling oder Oberhaupt, die einen höheren Rang hatten als die anderen Mitglieder der Gesellschaft. Rang verdient Männer Prestige und Respekt.

Was ist der Unterschied zwischen Egalitar- und Ranggesellschaft?

• Egalitäre Gesellschaft existierte vor Einführung der Landwirtschaft und Domestizierung von Tieren.

• Männer blieben Zehntausende von Jahren Jäger, während sie in egalitären Gesellschaften lebten.

• In egalitären Gesellschaften war jeder gleich, und keiner war überlegen oder untergeordnet.

• Die Rangordnung der Gesellschaft war das Ergebnis einiger Leute, die als höher oder mächtiger betrachtet wurden als andere, wie der Kopf oder der Stamm eines Stammes.

• Höherer Rang verdient Respekt und Ansehen für Menschen in Ranglisten.