Unterschied zwischen elektrovalenter und kovalenter Bindung

Schlüsselunterschiede - Elektrisch und kovalent

Die chemische Bindung ist der Schlüssel zur Bildung verschiedener Arten chemischer Verbindungen. Es dient als Klebstoff, um Atome oder Moleküle zusammenzuhalten. Der Hauptzweck der chemischen Bindung besteht darin, eine stabile chemische Verbindung herzustellen. Wenn sich eine chemische Bindung bildet, wird Energie freigesetzt und bildet eine stabile Verbindung. Es gibt drei Hauptarten von chemischen Bindungen, die als ionische Bindung, kovalente Bindung und metallische oder nicht kovalente Bindung bekannt sind. Eine ionische Bindung wird auch als elektrovalente Bindung bezeichnet. Der entscheidende Unterschied zwischen der elektro- und der kovalenten Bindung besteht darin, dass elektrovalente Bindungen durch Übertragung von Elektronen von einem Atom auf ein anderes entstehen , während eine kovalente Bindung durch Valenzelektronen zwischen Atomen auftritt. Valenzelektronen, die Elektronen in den äußersten Schalen eines Atoms sind, sind an beiden Arten der chemischen Bindung beteiligt.

INHALT
1. Übersicht und Tastendifferenz
2. Was ist eine elektrovalente Bindung
3. Was ist eine kovalente Bindung
4. Seite an Seite Vergleich - Electrovalent vs Covalent Bond
5. Zusammenfassung

Was ist eine elektrovalente Bindung?

Die elektrovalente oder ionische Bindung ist eine Art chemischer Bindung, die sich aus der Übertragung von Elektronen von einem Atom zum anderen ergibt. Dieser Transfer bewirkt, dass ein Atom positiv geladen wird und das andere Atom negativ geladen wird. Das Elektronendonoratom wird positiv geladen; daher wird es als Kation bezeichnet, während das Elektronen aufnehmende Atom negativ geladen wird und als Anion bezeichnet wird. Eine elektrostatische Anziehung entsteht zwischen diesem Kation und Anion aufgrund entgegengesetzter elektrischer Ladungen. Der große Unterschied in der Elektronegativität zwischen den beiden Atomen führt dazu, dass diese Bindung stattfindet. An dieser Bindung sind sowohl metallische als auch nichtmetallische Atome beteiligt.

Keine der elektrovalenten Bindungen sind jedoch reine ionische Bindungen. Jede ionische Verbindung kann einen gewissen Prozentsatz an kovalenter Bindung aufweisen. Es zeigt sich also, dass eine ionische Verbindung einen größeren ionischen Charakter und einen niedrigen kovalenten Charakter hat. Es gibt jedoch Verbindungen mit einem erheblichen kovalenten Charakter. Diese Art der Bindung wird als polare kovalente Bindung bezeichnet.

Die Eigenschaften von Verbindungen, die aus elektrovalenter Bindung aufgebaut werden, unterscheiden sich von den Verbindungen, die durch kovalente Bindung aufgebaut werden. Bei Betrachtung der physikalischen Eigenschaften können typischerweise höhere Siedepunkte und Schmelzpunkte beobachtet werden.Die Löslichkeit in Wasser und die elektrischen Leitfähigkeitseigenschaften sind jedoch beträchtlich. Beispiele für Verbindungen mit ionischen Bindungen können Halogenide von Metallen, Metalloxide, Metallsulfide usw. einschließen.

Abbildung 01: Electrovalent Bond

Was ist eine kovalente Bindung?

Eine kovalente Bindung ist eine Art chemischer Bindung, die sich aus dem Austausch von Elektronenpaaren zwischen Nichtmetallatomen ergibt. Diese Elektronenteilung tritt aufgrund der geringen Elektronegativitätsdifferenz zwischen den zwei an der Bindung beteiligten Atomen auf. Bei der kovalenten Bindung sind typischerweise Nichtmetallatome beteiligt. Diese Atome haben in ihren äußeren Orbitalen eine unvollständige Elektronenkonfiguration, so dass sie ungepaarte Elektronen teilen, um eine Elektronenkonfiguration ähnlich einem Edelgas zu erhalten. Das liegt daran, dass die unvollständige Elektronenkonfiguration das bestimmte Atom instabil macht. Im Gegensatz zur ionischen Bindung kann die kovalente Bindung zwischen zwei Atomen Einfach-, Doppel- oder Dreifachbindungen aufweisen. Diese Bindungen werden so gebildet, dass die beiden Atome der Oktettregel gehorchen. Die Bindung erfolgt über die Überlagerung von Atomorbitalen. Eine Einfachbindung wird gebildet, wenn zwei Elektronen geteilt werden. Eine Doppelbindung wird gebildet, wenn vier Elektronen geteilt werden. Die gemeinsame Nutzung von sechs Elektronen kann zu einer Dreifachbindung führen.

Die Eigenschaften von Verbindungen mit kovalenten Bindungen beinhalten starke Bindungen zwischen zwei Atomen aufgrund ähnlicher Elektronegativitätswerte. So sind Löslichkeit und elektrische Leitfähigkeit (im löslichen Zustand) schlecht oder nicht vorhanden. Diese Verbindungen haben auch niedrigere Schmelzpunkte und Siedepunkte im Vergleich zu ionischen Verbindungen. Eine Anzahl von organischen und anorganischen Verbindungen kann als Beispiele für Verbindungen mit kovalenter Bindung angesehen werden.

Abbildung 02: Kovalente Bindung

Was ist der Unterschied zwischen der elektrovalenten Bindung und der kovalenten Bindung?

Electrovalent Bond vs Kovalent Bond

Electrovalent Bindung ist eine chemische Bindung zwischen zwei Atomen aufgrund einer Übertragung von Elektronen von einem Atom zum anderen. Die kovalente Bindung ist eine Art chemischer Bindung, die aufgrund der gemeinsamen Elektronenpaare zwischen Atomen auftritt.
Metalle gegenüber Nichtmetallen
Elektro-positive Bindungen können zwischen Metallen und Nichtmetallen beobachtet werden. Kovalente Bindungen können typischerweise zwischen zwei Nichtmetallen beobachtet werden.
Elektronegativitätsunterschied
Der Unterschied in der Elektronegativität zwischen zwei Atomen ist bei der elektrovalenten Bindung höher. Der Unterschied in der Elektronegativität zwischen zwei Atomen ist vergleichsweise geringer.
Löslichkeit in Wasser und elektrischer Leitfähigkeit
Löslichkeit in Wasser und elektrischer Leitfähigkeit ist bei Verbindungen mit elektrovalenter Bindung höher. Die Löslichkeit in Wasser und die elektrische Leitfähigkeit sind bei Verbindungen mit kovalenter Bindung vergleichsweise geringer.
Siede- und Schmelzpunkte
Siede- und Schmelzpunkte sind höher für die elektrovalente Bindung. Siede- und Schmelzpunkte sind bei kovalenter Bindung vergleichsweise niedriger.

Zusammenfassung - Electrovalent vs Covalent Bonds

Electrovalente und kovalente Bindungen sind zwei Arten von chemischen Bindungen, die sich voneinander unterscheiden.Der Hauptunterschied zwischen elektrovalenten und kovalenten Bindungen ist ihre Natur; elektrovalente Bindung ist eine Art von elektrostatischer Anziehung zwischen zwei Atomen, während die kovalente Bindung die Elektronenpaare zwischen zwei Atomen teilt.

Referenz:

1. "Elektro-valente Bindung. "EMedicalPrep. N. p. , n. d. Web. 25. Mai 2017. <>
2. "Die kovalente Bindung. "Gruppen der chemischen Ausbildung. Purdue Universität, n. d. Web. 25. Mai 2017. <>
3. "Chemische Bindungen. Khan Akademie, n. d. Web. 25. Mai 2017. <>

Bild mit freundlicher Genehmigung:
1. "NaCl ionische Bindung" von Mhowison - Eigene Arbeit (Public Domain) via Commons Wikimedia
2. "Kovalente Bindung Wasserstoff" Von Jacek FH - Eigene Arbeit (CC BY-SA 3. 0) via Commons Wikimedia