Unterschied zwischen Ethik und Moral

Ethik gegen Moral

Ethik und Moral mögen auf den ersten Blick dasselbe sein, aber wenn man analysieren sollte, Es gibt definitiv einen Unterschied. Es bedeutet, dass es für jemanden ethisch vertretbar ist, Fleisch zu konsumieren, schließlich wird kein Sozialgesetzbuch verletzt, aber gleichzeitig kann die gleiche Person die Idee finden, ein Tier abstoßend zu schlachten.

Das bedeutet, dass Ethik den Code definiert, an dem sich eine Gesellschaft oder eine Gruppe von Menschen festhält, während die Moral sich auf einer viel tieferen Ebene, die sowohl persönlich als auch spirituell ist, in Recht und Unrecht vertieft. Die Ethik, die eine Person anerkennt, wird von externen Faktoren wie Nation, Gesellschaft, Peer-Group, Religion und Beruf beeinflusst und könnte sich mit einer Veränderung dieser Einflussfaktoren ändern.

Zum Beispiel war die Fuchsjagd in England bis vor kurzem ethisch, weil das die Tradition war, und es gab kein Gesetz dagegen. Aber das neue Gesetz, das es verbot, machte es illegal, und die weitverbreiteten Proteste gegen die bösen Natur des Sports verursachten eine Beendigung der Tradition, die es unterstützt, und deshalb wurde es unethisch. Moral hingegen ist aus härterem Material und ändert sich normalerweise nicht. Es wird zum Beispiel immer unmoralisch sein, ein anderes menschliches Wesen zu töten, egal wer die Tat begeht.

Ethik ist gut definiert und ziemlich ordentlich festgelegt. Nehmen Sie den Fall von Fachleuten wie Ärzten und Anwälten. Sie wissen, was die Ethik ihres Berufes vorschreibt. Ein Arzt wird die Krankengeschichte seines Patienten niemals anderen Personen als dem Patienten selbst bekannt geben, es sei denn, dies wird von der späteren Person genehmigt oder gesetzlich vorgeschrieben. In ähnlicher Weise wird ein Anwalt das Interesse seines Mandanten trotz seiner eigenen Haltung gegenüber seinem Mandanten niemals gefährden.

Aber die Moral ist unterschwellig und es ist nicht so einfach zu entscheiden, was sie ausmacht. Wir kennen ein moralisches Dilemma, kein ethisches. Nimm den Fall der Abtreibung. Ist es moralisch? Auf der einen Seite mag es äußerst zwingende Gründe dafür geben, aber wird menschliches Leben, auch wenn es nicht vollständig geformt ist, jemals als moralische Handlung angesehen werden?
Folgender Ethik ist daher eine relativ einfache Angelegenheit; es handelt sich schließlich nur um eine Reihe sozialverträglicher Leitlinien, von denen alle profitieren. Moral ist jedoch relativ schwierig einzuhalten. Die religiöse Sekte von Jains in Indien glaubt, dass die einzige Sache, die von Menschen verzehrt werden kann, Blätter und Früchte sind, die von Bäumen gefallen sind. Kein Getreide, keine Milchprodukte, keine Eier oder Fleisch. Warum sollen sie ihre Münder und Nasen mit einem Stück Stoff bedecken, damit sie durch den Atem nicht unbeabsichtigt mikroskopische Organismen töten.Das sind harte Moralvorstellungen!

Wir können deutlich sehen, dass Moral und Ethik, obwohl sie scheinbar ähnlich sind, tatsächlich sehr verschieden sind. Während Erstere einen grundlegenden menschlichen Marker für richtiges Verhalten und Verhalten darstellen, ist letzteres mehr wie eine Reihe von Richtlinien, die akzeptierte Praktiken und Verhaltensweisen für eine bestimmte Gruppe von Menschen definieren.
Zusammenfassung:
1. Ethik bezieht sich auf eine Gesellschaft, während Moral sich auf eine einzelne Person bezieht.
2. Ethik bezieht sich mehr auf ein Berufsleben, während Moral das ist, was Individuen unabhängig verfolgen.