Unterschied zwischen Genmutation und Chromosomenmutation

Genmutation vs. Chromosomenmutation

Mutationen sind die Veränderungen, die im genetischen Material von Organismen auftreten und die aus verschiedenen Gründen stattfinden. Genmutationen und Chromosomenmutationen sind die zwei grundlegenden Arten von Mutationen, und diese unterscheiden sich hauptsächlich in der Größe der Veränderung voneinander. Mutationen finden hauptsächlich wegen unregelmäßiger Schritte bei der Regulierung der DNA-Replikation und -transkription, der Bestrahlung und der Viren statt. Mutationen können jedoch für die Dauerhaftigkeit der Welt über lange Zeiträume günstig sein oder auch nicht. Individuen oder Populationen mit günstigen Genen werden überleben, während die anderen durch natürliche Selektion eliminiert werden.

Die Genmutation kann dazu führen, dass sich die Anzahl oder die Struktur des gesamten Chromosoms ändert, was zu chromosomalen Mutationen führen kann. Genmutationen sind jedoch kleine Änderungen in der Nukleotidsequenz und diese werden manchmal durch Genregulationsmechanismen korrigiert, manchmal jedoch nicht. Einige der Probleme, die von einer Genmutationsursache offensichtlich sind, sind die Sichelzellenanämie und Laktoseintoleranz.

Chromosomenmutation

Chromosomenmutation ist eine großangelegte Veränderung der Chromosomen eines Organismus, bei der entweder die Anzahl oder die Struktur der Chromosomen verändert wird. Es gibt drei Haupttypen chromosomaler Mutationen, die als Duplikationen, Inversionen und Deletionen bekannt sind. Wenn ein bestimmter Teil des DNA-Strangs dupliziert oder verdoppelt wird, nimmt die Anzahl der Gene in einem Chromosom zu, was sowohl eine strukturelle als auch eine numerische Veränderung des Chromosoms verursacht.Manchmal wird ein Abschnitt, der Gene im DNA-Strang enthält, entfernt und umgekehrt zur ursprünglichen Position verbunden, was zu einer Inversion führt. Inversionen bewirken nicht, dass sich die Anzahl ändert, sondern es können verschiedene Wechselwirkungen auftreten, wenn die Genordnung geändert wurde. daher werden die Phänotypen unterschiedlich. Deletionen können aufgrund von Strahlung, hoher Hitze oder Viren auftreten. Üblicherweise sind Deletionen Ergebnisse äußerer Ursachen, und der betroffene Bereich des Chromosoms bestimmt das Ausmaß der Veränderung oder des Schadens.

Alle diese chromosomalen Mutationen beeinflussen ernsthaft die Struktur und die Anzahl der Chromosomen in einem Organismus und die eventuellen Proteinsynthesen und Genexpression werden verändert. Prader-Willi-Syndrom und Cri-du-Chat-Syndrom sind nur einige Beispiele für Chromosomenmutationen, die durch Deletionen stattgefunden haben.

Was ist der Unterschied zwischen Gene Mutation und Chromosom Mutation?

• Die Genmutation ist eine Veränderung der Nucleotidsequenz in einem bestimmten Gen, während die chromosomale Mutation eine Veränderung in mehreren Genen im Chromosom ist.

• Die Genmutation ist eine kleine Veränderung, aber die Chromosomenmutation kann als ernsthafte Veränderung angesehen werden.

• Genmutationen können manchmal korrigiert werden, aber chromosomale Mutationen werden kaum korrigiert.

• Die Genmutation ist nur eine leichte strukturelle Veränderung, während chromosomale Mutationen entweder numerische oder strukturelle Veränderungen im gesamten DNA-Strang sind.