Unterschied zwischen Google Maps und Google Earth

Google Maps vs Google Earth

Google Maps und Google Earth sind zwei von Google Inc. USA entwickelte Softwareanwendungen. Sie werden beide basierend auf den Satellitenbildern erzeugt und als virtuelle Globuskarten verwendet. Beide Produkte sind in ihrer Funktionalität ähnlich, aber es gibt viele signifikante Unterschiede.

Beide Anwendungen ermöglichen die Suche und den Zugriff auf geografische Details. In der Karte wird jede Zoomstufe durch Kombinieren erstellt, um ein umfassendes Bild des Standorts zu erstellen. Bei jeder Zoomstufe werden entsprechende Bilder von einem Server geladen und angezeigt. Beide Anwendungen enthalten auch Bilder mit niedriger Auflösung, und an bestimmten Stellen wird eine detailliertere Ansicht bereitgestellt (zB Times Square, NY). Sie haben auch eine Straßenansicht, in der der Beobachter den Panoramablick von einem bestimmten in der Karte angegebenen Punkt nehmen kann.

Außerdem können benutzergenerierte Inhalte der Anwendung hinzugefügt werden. Ein Benutzer kann eine Zuordnung markieren oder Bewertungen, Videos und Bilder für einen bestimmten Ort hinzufügen.

Mehr zu Google Maps

Google Maps ist eine webbasierte Kartenanwendung, die von Google entwickelt wurde und eine Basis für viele Karten-basierte Dienste wie die Google Maps-Website, Google Ride Finder, Google Maps- Karten-API.

Insbesondere Google Maps ist eine webbasierte Anwendung und muss über eine Website aufgerufen werden. Daher kann es auf jedem Betriebssystem mit unterstützendem Browser verwendet werden. Google Maps war früher auf die 2D-Ansicht beschränkt, mit Ausnahme einiger Städte und Straßen. Mit der WebGL-Technologie wurde jedoch eine 3D-Version von Google Maps eingeführt.

Google Maps verwendet eine Mercator-Projektion des Globus, und der Übergang von einem Ort zum anderen wird nicht als Vorbeiflug animiert.

Mehr über Google Earth

Google Earth ist eine von Google entwickelte Kartensoftware, die jedoch zusätzliche Funktionen und eine bessere Benutzeroberfläche bietet. Google Earth ist eine Desktop-Anwendungssoftware und muss auf dem Computer basierend auf dem Betriebssystem installiert werden. Daher beschränkt sich die Nutzung von Google Earth auf eine Handvoll der Betriebssysteme wie Windows, Mac und Linux.

Obwohl es sich um eine installierte Software handelt, ist eine Internetverbindung für den Betrieb erforderlich. Es bietet auch Karten des Mondes, des Mars und des Himmels. Außerdem können ältere Versionen der Karten der Erde über Google Earth angezeigt werden.

Google Maps und Google Earth

• Google Earth ist eine Desktopanwendung, während Google Maps eine Webanwendung ist.

• Google Earth muss auf dem Computer installiert sein und nur über diesen Computer zugänglich sein, während Google Maps über jeden Webbrowser ohne Einschränkung des Betriebssystems oder zusätzlicher Software angezeigt werden kann.

• Google Earth wird als 3D-Globus dargestellt und Google Maps wird als Mercators Projektion dargestellt.

• Google Earth verwendet Fly-by beim Übergang von einem Ort zum anderen.

• Google Earth verfügt über extra-terrestrische Karten (Mond, Mars und Himmel) und Google Maps hat diese Funktion nicht.

• Beide Anwendungen bieten bis zu einem bestimmten Level die gleichen Funktionalitäten, die verwendeten Tools sind jedoch unterschiedlich.

• Google Earth ist fortschrittlich und verfügt über mehr Funktionen und Tools für die Navigation.

• Google Maps ist komplett Freeware, aber Google Earth ist nur teilweise Freeware. Es gibt keine Lizenz oder Gebühr für die Basisversion, aber diese sind für die Pro-Version erforderlich, die mehr Funktionalität bietet.