Unterschied zwischen Google Maps für Android und iPhone

Google Maps für Android vs iPhone

Es ist noch nicht lange her, als die Leute Navigationsgeräte kauften, die speziell entwickelt wurden, um Orte aufzuspüren. Diese Geräte halfen den Menschen, ihre Ziele herauszufinden, und trugen dazu bei, Straßen und Kurven zu vermeiden, die unnötige Verzögerungen verursachten. Da Google jedoch mit Google Maps und seiner Integration mit Smartphones aufwarten muss, ist es für die meisten kein Bedürfnis, ein separates GPS-Gerät mitzunehmen, wenn diese Telefone vorhanden sind. Google Maps ist sowohl auf Android-basierten Smartphones als auch auf iPhones verfügbar. Für diejenigen, die Google Maps häufig nutzen, ist es wichtig zu wissen, wie effektiv diese App auf Android-basierten Telefonen und iPhones ist, wenn sie eine Auswahl zwischen Mobiltelefonen treffen. Schauen wir uns das genauer an.

Google Maps ist heute auf Android-, iOS-, Symbian-, Blackberry- und Windows-basierten Betriebssystemen verfügbar. So können Sie diese wunderbare App nutzen, ob Sie ein Android-basiertes Smartphone oder ein iPhone haben. Es gibt jedoch Grund zu der Annahme, dass Google Maps besser auf einem Android-basierten Mobiltelefon als einem Apple-Gerät läuft.

Google Maps ist ein Google-Produkt und es ist daher nur natürlich, dass es mit Android-Handys funktioniert, da Android ein von Google entwickeltes Betriebssystem ist, anstatt sich nahtlos auf alle Funktionen eines Betriebssystems zu integrieren, das von einem anderen Unternehmen entwickelt wird.

Es gibt einige Funktionen von Google Maps, die sowohl für Android-Smartphones als auch für iPhones wie Unternehmenseinträge, Standortpläne, Verkehrsberichte, Straßenansicht, Fahrtrichtung und Kompassmodus üblich sind. Es gibt einige Funktionen in Google Maps, die exklusiv für Android-Nutzer sind, und iPhone-Nutzer können diese Funktionen nicht nutzen. Google Turn-by-Turn-Navigation und 3D-Maps sind zwei solcher Funktionen, die nur für Android-Handys verfügbar sind. Außerdem ist die Sprachsuche auf dem iPhone nicht verfügbar. Google Latitude kann jedoch aus dem App Store heruntergeladen werden. Durch die Google-Navigation in Turn-by-Turn-Navigation kann der Nutzer mühelos von seinem aktuellen Standort zu einem Ziel navigieren, nachdem er es in der App eingegeben hat. Wenn Sie es auf einem Android-Telefon verwenden, fühlen Sie sich wie ein echtes Navigationssystem, das wie ein eigenständiges GPS-Gerät funktioniert. Sie müssen nichts tun und die App aktualisiert Ihren nächsten Zug basierend auf Ihrem aktuellen Standort. Da die Navigation jedoch nicht vorhanden ist, müssen Sie die Anweisungen für die Verwendung von Google Maps mit Ihrem iPhone erweitern, was während der Fahrt sehr störend sein kann.

Für Android-Nutzer gibt es einen weiteren Vorteil, da Google Maps über Offline-Funktionen verfügt, da häufig gespeicherte Routen und Bereiche in Form von Karten gespeichert werden, die angezeigt werden, auch wenn keine Verbindung zum Telefon besteht.Dies ist eine weitere Eigenschaft im iPhone fehlt. Toll ist, dass Google Maps eine App ist, die sowohl für Android-Smartphones als auch für iPhones kostenlos ist.

Android-Nutzer sind auch mit den neuesten Google Maps-Funktionen vertraut, noch bevor sie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Kurz:

Unterschied zwischen Google Maps für Android und iPhone

• Google Maps ist eine Navigationsanwendung von Google und Android OS wurde ebenfalls von Google entwickelt. So ist es nur natürlich, dass es nahtlos in Android-basierte Smartphones integriert ist, obwohl iPhone-Nutzer keine Probleme mit Google Maps haben.

• Google Maps ist eine kostenlose App für Android-Nutzer und iPhone-Nutzer

Funktionen, die sowohl für Android- als auch für iPhone-Nutzer gelten, obwohl es einige gibt, die ausschließlich für Android-Nutzer bestimmt sind (z. B. 3D-Karten, Navigation durch Drehen).

• Die Google-Sprachsuche ist auf dem iPhone nicht verfügbar.

• Google Maps auf Android verfügt über eine Offline-Funktion, die auf dem iPhone nicht verfügbar ist

• Android-Benutzer können auch experimentell noch einige aktuelle Funktionen nutzen, bevor sie öffentlich veröffentlicht werden