Unterschied zwischen Darm und Magen

Gut gegen Magen

Gut und Magen sind Hauptbestandteile des Verdauungssystems der Tiere und es gibt wichtige Unterschiede zwischen diesen Strukturen. Trotz der umgangssprachlichen Bedeutung des Darms als der gesamte Verdauungstrakt ist der Darm die Hauptbedeutung des Begriffs. Dieser Artikel untersucht die Eigenschaften von Darm und Magen getrennt und stellt dann einen Vergleich zwischen diesen zum besseren Verständnis dar. Die strukturellen Hauptunterschiede sind leicht zu verstehen, aber es bedarf einiger Anleitung, um die funktionellen Unterschiede zwischen den beiden zu verstehen. Darüber hinaus sind die funktionellen Unterschiede sowie die strukturellen Unterscheidungen von Darm und Magen sehr wichtig.

Darm

Darm oder der Darm ist der Ort, an dem die meisten Nährstoffe und Wasser durch Mesenterien in den Körper aufgenommen werden. Der Dünndarm und der Dickdarm sind die zwei Hauptteile des Darms und der Dünndarm enthält drei Hauptteile, die als Duodenum, Jejunum und Ileum bekannt sind. Der Dünndarm nimmt hauptsächlich die Nährstoffe der verdauten Nahrung auf, während der Dickdarm hauptsächlich Wasser aus der Nahrung absorbiert. Der Dünndarm ist das längste Organ des Körpers, was in der Regel dreimal so groß wie die Körpergröße ist. Die Mikrostruktur des Darms ist extrem angepasst für die Aufnahme von Nahrung mit der Anwesenheit von Zotten und Mirovilli. Diese Mikrostrukturen sind kleine Vorsprünge zum inneren Lumen des Darms, so dass die Oberfläche groß ist und die Aufnahme von Nährstoffen aus verdauten Nahrungsmitteln erleichtert. Die Netzwerke der Kapillaren absorbieren die Nährstoffe durch vier Hauptprozesse, die als aktiver Transport, Passive Diffusion, Endozytose und Facilitative Diffusion bekannt sind. Der Zwölffingerdarm erfüllt zwei Hauptfunktionen, einschließlich der chemischen Verdauung und Resorption, aber Jejunum und Ileum sind hauptsächlich für die Absorption verantwortlich. Die Vitamine, Lipide, Eisen, Zucker, Aminosäuren und Wasser werden hauptsächlich im Darm aufgenommen.

Magen

Magen ist eines der Hauptorgane des Verdauungssystems und befindet sich in der Bauchhöhle. Es ist eine muskulöse und hohle Struktur und ein wichtiger Teil des Verdauungssystems. Magen liegt zwischen Speiseröhre und Zwölffingerdarm des Verdauungstraktes. Es führt sowohl mechanische als auch chemische Verdauung durch Peristaltik und Sekretion von Proteinverdauungsenzymen durch. Der Magen sekretiert auch starke Säuren, was zur enzymatischen Verdauung beiträgt. Die starke Schicht der Muskeln um den Magen herum unterstützt die mechanische Verdauung der Nahrung durch die Erzeugung peristaltischer Bewegungen. Normalerweise ist der Magen ein J-förmiges Organ, aber die Form variiert innerhalb der Spezies drastisch. Die Struktur bei Wiederkäuern ist eine große Variation von allen anderen Arten, da der Pansen vier verschiedene Kammern hat.Die relative Lage des Magens ist jedoch bei den meisten Tieren gleich. Die Gesamtstruktur des Magens ist groß, muskulös und hohl. Die Hauptfunktionen des Magens sind die chemische und mechanische Verdauung von Nahrung, zusätzlich zu der Aufnahme von Nährstoffen aus dem verdauten Futter.

Was ist der Unterschied zwischen Gut und Magen?

Beide sind hohle Strukturen, aber der Magen ist J-förmig mit einem großen Hohlraum, und der Hohlraum ist nicht sehr lang, während der Darm das längste Organ des Körpers ist und es nicht breit ist.

• Der Magen erfüllt viele Funktionen, aber die Verdauung ist die Hauptverantwortung. Der Darm ist jedoch hauptsächlich so angepasst, dass er die Nährstoffe und das Wasser aus der Nahrung aufnehmen kann.

• Beide Strukturen befinden sich in der Bauchhöhle, der Magen liegt jedoch vor dem Darm.

• Der Magen hat mehr Muskeln im Vergleich zum Darm.

• Der Darm hat zwei Hauptteile, den Groß- und Dünndarm, während der Magen hauptsächlich ein abgegrenzter Teil mit wenigen anderen Unterabschnitten ist. Bei Wiederkäuern gibt es jedoch vier abgegrenzte Bereiche ihres Magens.