Unterschied zwischen Totschlag und Totschlag

Tötung, Totschlag, Tötung Definition, Totschlag Definition, was Totschlag bedeutet, Mord und Totschlag sind zwei Begriffe, die sich auf Mord beziehen, aber in der Rechtswelt gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen Mord und Totschlag. Die meisten von uns wissen, was ein Mord ist. Die Tötung einer Person durch eine andere wird im Allgemeinen als Tötung bezeichnet, was überraschenderweise legal sein kann, wenn die Tötung zur Selbstverteidigung stattfindet oder wenn eine Person zum Tode verurteilt wurde und ihre Hinrichtung nur noch durchgeführt werden muss. Es gibt eine andere legale Interpretation, bei der das Töten zufällig ist, ohne dass es Absicht ist, zu verletzen, sondern es findet ein Totschlag statt (wie wenn zwei Kinder spielen und einer einen anderen mit einem Objekt ohne Absicht tötet). Totschlag ist ein anderer Begriff, der für Morde mit Rücksicht auf den Geisteszustand des Angeklagten verwendet wird. Mit dem Ergebnis, dasselbe zu töten, was das Töten eines Menschen ist, wird es für viele schwierig, zwischen Totschlag und Totschlag zu unterscheiden. Dieser Artikel versucht, diese Unterschiede hervorzuheben.

Was bedeutet Tötung?

Mord ist ein Überbegriff, der alle Tötungen von Menschen einschließt, ob mit Absicht oder zufällig ermordet, wie im Falle einer Person, die wegen betrunkenem Fahren einer anderen Person getötet wird.

Was bedeutet Manslaughter?

Totschlag ist eine besondere Kategorie von Morden, bei der das Töten ohne Absicht abläuft. Wenn ein Fahrer eilig an rotem Licht vorbeirauscht und sein Auto in Passagiere rammt, die ein paar von ihnen töten, wird dies als ein Fall von Totschlag angesehen, der ein geringeres Vergehen darstellt als Mord mit Absicht. Dies ist eine rechtliche Bezeichnung und schwer zu erklären, eine Person, die wegen der Handlung des Fahrers seinen Verwandten verloren hat. Wenn ein Polizist einen Mann tötet, den er verdächtigt, ein Verbrecher zu sein, wird er auch wegen eines Mordes vor Gericht gestellt, aber sein Anwalt beweist, dass es sich um einen Totschlag handelt, wodurch die Intensität des Verbrechens in den Augen der Jury. Totschlag ist weniger ernst als ein Mord mit einer böswilligen Absicht. Es ist immer noch ein Mord, aber in den Augen des Gesetzes weniger verwerflich. So trägt es weniger strenge Bestrafung als ein Mord mit der Absicht und einer vorab geplanten Hinrichtung.

Es gibt zwei Arten von Totschlägen, freiwillig und unfreiwillig. Freiwilliger Totschlag findet statt, wenn eine Person in einem Anfall emotionaler Wut einen anderen tötet. Der Anwalt versucht, den Mörder zu verteidigen, indem er behauptet, er sei unter allen Umständen ein sozial verantwortlicher Bürger und beabsichtige nicht, einen Mord zu begehen. Ein unfreiwilliger Totschlag findet statt, wenn eine Person wegen des rücksichtslosen Verhaltens einer anderen Person getötet wird, ohne einen Menschen töten zu wollen.

Was ist der Unterschied zwischen Mord und Totschlag?

• Totschlag ist ein Überbegriff, der nur die Tötung eines Menschen beschreibt, während Totschlag ein spezifischer Rechtsbegriff ist, der als Sonderfall des Mordes ohne Absicht steht.

• Manchmal verursacht die Hitze des Augenblicks, dass eine Person ein anderes menschliches Wesen tötet, und dieser Mord wird als freiwilliger Totschlag oder nicht fahrlässiger Totschlag eingestuft.

• Unfreiwilliger Totschlag ist, wenn rücksichtsloses Verhalten einer Person den Tod einer anderen Person oder Personen verursacht.

• Ob freiwillig oder unfreiwillig, Totschlag zieht eine geringere Strafe an als ein Mord, der die Absicht hat, ebenso wie die Planung.