Unterschied zwischen Unwissenheit und Dummheit

Ignoranz und Dummheit

denke, was Ignoranz und Dummheit bedeuten. Unwissenheit ist ein Zustand, in dem man einfach nichts weiß und dem Wort keine negative Konnotation verleiht. Dummheit ist die Unfähigkeit zu verstehen oder von der Erfahrung zu profitieren. Das eigentliche Problem liegt im Umgang mit diesen Verhaltensweisen, da es Ähnlichkeiten wie mangelndes Wissen gibt, aber es wird oft schwierig, zwischen den beiden Verhaltensweisen zu unterscheiden. Wie finden Sie heraus, ob man unwissend oder einfach dumm ist? Schauen wir uns das genauer an.

Unwissenheit

Unwissenheit ist das Antonym der Erkenntnis, und wenn Wissen leicht ist, wird Unwissenheit als Dunkelheit betrachtet. Unwissenheit ist ein Zustand, der sich in einen Zustand verwandeln kann, in dem man kenntnisreich ist. Deshalb, wenn jemand in Unwissenheit handelt, ist er verzeihlich. Du weißt, dass er nicht vorsätzlich gehandelt hat, sondern weil er kein Wissen hatte. Wenn Sie ein Kleinkind sehen, das versucht, eine Gabel in einen elektrischen Schalter zu stecken, schlagen Sie ihn nicht hart, weil Sie wissen, dass das Kind unwissend ist und keine Kenntnis von dem Risiko hat, das er einnimmt oder dass er sich selbst in Gefahr bringt. Nur wenn Kinder auf den Missbrauch der Gefahren von Elektrizität, Gas, Feuer und Wasser aufmerksam gemacht werden, werden sie kenntnisreich und sind nicht mehr unwissend. Wenn ein Kind seine Hand in den Mund eines Hundes legt oder eine Schlange aufnimmt, tut er dies aus Unwissenheit. Es ist nur mit Erfahrung oder sie werden über die Gefahren oder Fallstricke eines solchen Verhaltens informiert, dass Kinder lernen, diese Verhaltensweisen zu vermeiden.

Am Arbeitsplatz gibt es inhärente Gefahren der Unwissenheit, bei denen Mitarbeiter mit schweren Maschinen oder gefährlichen Chemikalien und Gasen arbeiten müssen. Aus diesem Grund dürfen nur geschulte und sachkundige Arbeiter arbeiten, deren Unwissenheit zu Unfällen führen kann. Fehler sind wunderbar in dem Sinne, dass sie uns viel lehren. Unwissen kann uns jedoch in Situationen des realen Lebens in Schwierigkeiten bringen, und es ist besser, Wissen und Erfahrung zu erlangen, um nicht als Dummkopf oder dumm bezeichnet zu werden.

Dummheit

Wenn jemand unfähig ist zu verstehen, wird er dumm gesagt. Dummheit ist ein Zustand der extrem langweilig und sinnlos. Dummheit tritt in Gegenwart von Wissen auf und eine Person kann nur dumm sein, wenn er nicht unwissend ist. Sie nennen eine Person nicht dumm, wenn Sie wissen, dass er unwissend ist. Wenn Sie Wissen haben, aber vergessen oder nicht in einer bestimmten Situation anwenden, sind Sie dumm. Dummheit wird in der Häufigkeit verringert, da eine Person immer wieder einer bestimmten Situation ausgesetzt ist. Anwendung des erworbenen Wissens macht eine Person vermeiden, dumm genannt zu werden.

Es wird erwartet, dass die Schüler Fehler machen und daher nicht als dumm eingestuft werden, während ihre Lehrer das ganze Wissen haben und keine Fehler machen sollen.Allerdings gibt es ein Sprichwort, dass je mehr Sie wissen, desto mehr erkennen Sie, wie viel es ist, dass Sie noch nicht wissen.

Was ist der Unterschied zwischen Ignoranz und Dummheit?

• Unwissenheit ist ein Zustand des Seins im Dunkeln ohne Wissen

• Dumm ist, das Wissen zu haben, aber nicht darauf anzuwenden, um immer wieder Fehler zu machen

• Ignoranz ist verzeihlich; Dummheit ist nicht

• Ignorant ist jemand, der das Potenzial hat, aber kein Wissen hat

• Dummheit ist Unfähigkeit zu verstehen, während Ignoranz kein Hindernis für Wissen ist