Unterschied Zwischen Moksha und Nirvana

Nirvana

Moksha und Nirvana sind zwei Konzepte in hinduistischen und buddhistischen Philosophien, zwischen denen ein Unterschied zu sehen ist. Diese reden über die Befreiung vom endlosen Kreislauf von Geburt und Tod. Das menschliche Leben wurde von Heiligen als eines von Leiden beschrieben und das Ziel jedes Menschen in seinem Leben sollte sein, auf die Erlangung der Erleuchtung oder der Freiheit vom Kreislauf von Leben und Tod hinzuarbeiten. Hinduistische und buddhistische Weisen haben über die Vergeblichkeit von Individuen gesprochen, sich an körperlichen Freuden zu beteiligen, die flüchtig und momentan sind. Sie haben behauptet, dass Moksha oder Nirvana die ultimativen Ziele eines jeden Menschen sind. So ist es Befreiung, ob es Moksha für Hindus und Nirvana für die Buddhisten ist. Lassen Sie uns in diesem Artikel herausfinden, ob es Unterschiede zwischen diesen beiden sehr ähnlichen Konzepten gibt.

Was ist Moksha?

Von der Zeit an, da wir als Menschen geboren werden und bis zu unserer Zeit, in der wir sterben, bleiben wir alle an unsere Taten gebunden und deshalb an Trauer. Moksha ist Befreiung von aller Trauer und Erlangung der Erleuchtung. Moksha wurde in der hinduistischen Religion als das Endziel des Lebens geredet. Es bedeutet Befreiung vom Kreislauf der Geburten und Todesfälle, um den harten Realitäten des Lebens zu entfliehen, die voller Kummer sind. Nur durch die Wahrheit kann der Mensch die Befreiung von der Reinkarnation und all dem Schmerz und Leid erlangen, dem jedes menschliche Wesen in seinem ganzen Leben ausgesetzt ist. Es ist, wenn eine menschliche Seele erkennt, dass es nur ein Teil der größeren Seele ist oder ist, dass ein Individuum Befreiung oder Moksha erlangt. Die Seele eines Individuums wird als Atman bezeichnet, während die Seele des Höchsten Wesens als Paramatman bezeichnet wird. Es ist, wenn Atman in Paramatman verschwindet, dass man Moksha erreicht haben soll.

Was ist Nirvana?

Nirvana ist ein Konzept im Buddhismus, von dem angenommen wird, dass es das Ende aller Leiden ist. Es wird auch Erleuchtung als Begründer der Religion selbst genannt. Nirvana ist die höchste individuelle Errungenschaft im Leben eines Individuums und eines Geisteszustandes, in dem alle Schmerzen, Hass, Gier, Begierde usw. schmelzen und sich auflösen. Dies sind die Gefühle oder Emotionen, von denen angenommen wird, dass sie die Wurzel all der Schmerzen und Leiden sind, die ein Mensch durchmacht. Wenn das innere Erwachen ist, erkennt das Individuum, was die Realität ist. Dies ist, wenn eine Person ein Buddha, der Erleuchtete geworden ist.

Was ist der Unterschied zwischen Moksha und Nirvana?

Definitionen von Moksha und Nirvana:

Moksha: Moksha ist Befreiung von aller Trauer und Erlangung der Erleuchtung.

Nirvana: Nirvana ist ein Konzept im Buddhismus, von dem angenommen wird, dass es das Ende aller Leiden ist.

Eigenschaften von Moksha und Nirvana:

Konzept:

Moksha: Moksha ist ein Konzept im Hinduismus.

Nirvana: Nirvana ist ein Konzept im Buddhismus.

Referenz:

Moksha: Moksha in der Hindu-Religion bezieht sich auf die Befreiung vom Kreislauf von Geburten und Todesfällen, da das menschliche Leben als ein voller Schmerz und Leiden betrachtet wird.

Nirvana: Das Nirvana im Buddhismus ist ein Zustand des Geistes, der erreicht wird, wenn man Erleuchtung erreicht. Es ist ein Geisteszustand, wenn menschliche Emotionen stabil werden und die Gefühle oder Emotionen aufgelöst werden.

Bild mit freundlicher Genehmigung:

1. Gajendra Moksha [Öffentlicher Bereich], via Wikimedia Commons

2. "Sukhothai". [CC BY 2. 0] über Wikimedia Commons