Unterschied zwischen Mozilla Firefox und Google Chrome

Mozilla Firefox und Google Chrome

Mozilla Firefox und Google Chrome sind zwei beliebte Webbrowser. Ein Webbrowser ist erforderlich, um die Websites im Internet anzuzeigen. Es gibt eine Anzahl von Webbrowsern, die auf dem Markt verfügbar sind, und alle sind kostenlos zum Herunterladen verfügbar. Firefox und Chrome gehören dazu. Firefox wird von Mozilla entwickelt, während Chrome von Google entwickelt wird.

Mozilla Firefox

Die Firma Mozilla hat den Firefox-Webbrowser entwickelt. Es ist das gleiche Unternehmen, das die Netscape-Webbrowser entwickelt hat. Im November 2004 wurde die erste Version von Firefox veröffentlicht. Durch die Vielzahl an Features und Open-Source-Lizenzen konnten bereits in der Anfangsphase mehrere Nutzer gewonnen werden. Nach der ersten Version wurden eine Reihe von Versionen eingeführt, die verbesserte Sicherheit und mehr Funktionen bieten.

Der Vorteil von Open Source ist, dass jeder Programmierer den Code dieses Webbrowsers bearbeiten kann. Die Programmierer können die Funktionen des Browsers verbessern oder sie können Optionen für sich selbst erstellen. Erweiterte Datenschutzeinstellungen und Popup-Blocker sind einige der speziellen Funktionen von Mozilla Firefox. Tabbed Browsing wird auch von diesem Browser angeboten, was bedeutet, dass Benutzer mehrere Websites im selben Browser-Fenster öffnen und problemlos dazwischen wechseln können.

Mehrere erweiterte Suchoptionen sind ebenfalls in diesem Browser enthalten. Firefox hat auch die Möglichkeit, intelligente Keywords zu erstellen, die mit bevorzugten Websites der Benutzer arbeiten. Auf diese Weise können Benutzer direkt auf die Informationen zugreifen, ohne unnötige Websites zu öffnen. Es gibt eine spezielle Suchleiste, mit der Benutzer innerhalb eines Textes suchen können, ohne zusätzliche Eingabefelder zu öffnen.

Google Chrome

Chrome ist ein von Google entwickelter Internetbrowser. Es ist einer der neuen Webbrowser auf dem Markt. Minimalistischer Ansatz wird von Google Chrome beim Surfen im Internet übernommen. Der Browser sieht zwar einfach aus, verfügt aber über alle modernen Funktionen anderer Webbrowser.

Eine Reihe von neuen Funktionen bietet Google Chrome. Es hat den Prozess der Tabbed Browsing auf die nächste Ebene genommen. Wenn der Browser geöffnet wird, werden die Miniaturansichten der meistbesuchten Websites angezeigt, anstatt eine leere Seite anzuzeigen. Auf diese Weise können Benutzer direkt zu der gewünschten Website navigieren.

Das Design des Browsers scheint einfacher zu sein, aber Google glaubt, dass der Browser die fortgeschrittensten Funktionen hat. Wenn beispielsweise ein Konflikt besteht, endet die gesamte Websitzung in den anderen Webbrowsern. In Google Chrome bleibt jedoch ein Tabulator hängen, während andere Tabs weiterhin auf normale Weise funktionieren.

Eine Reihe von Ideen wurde von anderen Webbrowsern in Google Chrome ausgeliehen.Einer davon ist die URL-Leiste, die nicht nur als Adressleiste dient, sondern auch als Suchleiste dient.

Unterschied zwischen Firefox und Chrome

• Firefox wurde von Mozilla entwickelt, während Chrome von Google Corporation entwickelt wurde.

• Google Chrome ermöglicht die Funktion der Miniaturansicht, mit der Benutzer schneller zur gewünschten Website navigieren können, aber diese Funktion ist in Mozilla Firefox nicht vorhanden.

• Es gibt einen einzigen Prozess für alle Tabs in Firefox, aber Chrome erstellt für jeden Tab einen anderen Prozess.

• Firefox ist ein alter und stabiler Webbrowser, während Chrome neu ist.