Unterschied zwischen Anfall und Schlaganfall

Anfall und Schlaganfall

zu sein scheinen. Krampfanfall und Schlaganfall sind zwei solche Bedingungen, die gleich zu sein scheinen und obwohl sie beide Anomalien in der Funktionsweise unseres Gehirns betreffen, haben sie unterschiedliche Ursachen und unterschiedliche Komplikationen. Während Anfälle sich in der Natur wiederholen und eine Person, die einen Anfall hat, dies erneut erleben kann, ist ein Schlaganfall ein einmaliges Ereignis im Leben und kann zum Tod der Person führen. Betrachten wir diese Krankheitsbilder genauer, um mehr über sie zu erfahren, um die richtige Behandlung besser erkennen zu können.

Wenn das Gesicht einer Person herunterfällt, seine Hände schwach werden und alle Bewegungen plötzlich aufhören, ist es für Menschen sehr schwierig, zwischen einem Anfall und einem Schlaganfall zu unterscheiden. Trotz Ähnlichkeiten in den Symptomen sind die Ursachen von beiden unterschiedlich. Wenn die Blutgefäße im Gehirn vorübergehend blockiert werden, verhungern Gewebe, da sie ihre reguläre Sauerstoffversorgung nicht erhalten. Wenn diese Versorgung nicht innerhalb weniger Sekunden wiederhergestellt wird, erfährt eine Person einen Schlaganfall. Auf der anderen Seite ist ein Anfall das Ergebnis von abnormalen elektrischen Impulsen im Gehirn, auch Abfeuern von Neuronen genannt. Dieses Schießen unterbricht die normale Funktion des Gehirns in einem bestimmten Bereich und führt zu Symptomen, die einem Schlaganfall ähnlich sind.

Krampfanfälle sind nicht lebensbedrohlich und führen nicht zu Komplikationen. Auf der anderen Seite sind Schlaganfälle medizinische Notfälle und erfordern sofortige medizinische Behandlung und Behandlung, da sie lebensbedrohlich sind. Das bedeutet nicht, dass man die Not der Anfallenden unterschätzen sollte. Es ist notwendig, die zugrunde liegende Ursache von Anfällen zu diagnostizieren, um einer Person zu helfen, so dass er keine häufigen Anfälle bekommt, die sein Leben so stark beeinträchtigen. Es gibt Medikamente gegen Epilepsie, die bei der Kontrolle von Anfällen erfolgreich waren. Die Behandlung eines Schlaganfalls ist abhängig von der Ursache der Arterienblockade und kann eine Operation erfordern, wenn der Patient keine Reaktion auf Arzneimittel gibt, die die Gerinnung entfernen sollen.

Während Krampfanfälle keine dauerhaften Behinderungen verursachen, können Schlaganfälle zu dauerhaften Schäden führen, die sich als Unfähigkeit zum Gehen, Konzentrieren auf alltägliche Aktivitäten oder Sprechfertigkeiten einer Person auszeichnen.Es gab seltene Fälle, in denen eine an Epilepsie leidende Person aufgrund von Anfällen einen Schlaganfall hatte. Auf der anderen Seite werden Patienten, die aufgrund eines früheren Schlaganfalls epileptische Anfälle erleiden, beobachtet.

In Kürze:

Schlaganfall und Anfall

• Ein Anfall und Schlaganfall sind medizinische Zustände mit ähnlichen Symptomen, aber unterschiedlichen Ursachen und Verlauf der Behandlungen.

• Ein Anfall ist meistens Folge einer Epilepsie, während ein Schlaganfall auf eine Blockade der Blutgefäße im Gehirn zurückzuführen ist. • Ein Anfall ist nicht lebensbedrohend, wenn ein Schlaganfall

ist. • Ein Anfall darf keine dauerhaften Behinderungen verursachen. ein Schlaganfall kann bleibende Schäden verursachen