Unterschied zwischen Anteilseigner und Anleger

Aktionär gegenüber Anleger

In der heutigen Zeit sehen Anleger und Anteilseigner wie ähnliche Personen aus, da Anlagen in Aktien und Aktien die häufigste Art der Investition in diesen Tagen. Ein Investor muss jedoch nicht unbedingt Aktionär sein. Ihr Geld in Erwartung attraktiver Erträge zu investieren, ist keine neue Gewohnheit, die nach der Kenntnis der Welt entstanden ist. Die Leute haben vor der Gründung von Unternehmen investiert und es gibt Unterschiede zwischen einem Aktionär und einem Investor, die in diesem Artikel hervorgehoben werden.

Ein Aktionär ist ausschließlich eine Person, die in Aktien einer an der Börse notierten Gesellschaft handelt, was bedeutet, dass die Aktien der Gesellschaft öffentlich gehandelt werden. Ein Aktionär kauft und verkauft Anteile an einer geplanten Strategie, um seine Renditen zu maximieren. Ein Aktionär ist eine Art Investor, der offensichtlich ein Stakeholder in einem oder mehreren Unternehmen ist.

Anleger hingegen sind sehr weit gefasst, und selbst eine Person, die in Festgelder oder auf ein Bankkonto investiert hat, wird als Investor bezeichnet. Ob ein Investor oder ein Aktionär, ein eigenes Geld in ein anderes Unternehmen zu investieren, ist eine Eigenschaft, die beiden gemeinsam ist. Also, eine Person kauft Immobilien (ein Grundstück oder eine Wohnung) in Erwartung ihrer Preise zu schätzen und dann einen ordentlichen Gewinn in der Transaktion zu machen, wenn er die Immobilie verkauft, wird als Investor bezeichnet. Ein Investor kann neben Aktien und Schuldverschreibungen einer Aktiengesellschaft viele Arten von Vermögenswerten halten. So klassifizieren alle Aktionäre als Anleger, wie sie ihr Geld in Aktien eines Unternehmens investieren, das Wachstum und bessere Erträge erwartet.

Die Aktionäre sind auf das Wachstum des Unternehmens angewiesen, das Dividenden aus seinem Gewinn ausschreibt, die ihnen gewährt werden. Andererseits kann ein Generalanleger sein Geld einsetzen und sich jederzeit zurückziehen, wenn er den Eindruck hat, dass er nicht genug Kapital zurückerhält.

In Kürze:

Aktionär gegen Investor

• Ein Investor ist eine Person, die ihr Unternehmen in Erwartung von Gewinnen einbringt.

• Ein Aktionär ist ausschließlich ein Anleger, der in Aktien und Aktien von Unternehmen handelt, die öffentlich gehandelt werden.