Unterschied zwischen sozialer Ausgrenzung und Sicherheitsanfälligkeit

Schlüsseldifferenz - Soziale Ausgrenzung vs Vulnerabilität

Soziale Ausgrenzung und Vulnerabilität sind zwei verwandte Konzepte, zwischen denen eine Schlüsseldifferenz erkennbar ist. Soziale Ausgrenzung bezieht sich auf den Prozess der Marginalisierung von Individuen oder Gruppen einer bestimmten Gesellschaft, in dem ihnen die volle Teilnahme an verschiedenen sozialen, wirtschaftlichen und politischen Aktivitäten dieser Gesellschaft verweigert wird. Andererseits bezieht sich soziale Verwundbarkeit auf die Unfähigkeit einer Einzelperson oder einer Gemeinschaft, negative Situationen oder Auswirkungen zu bekämpfen. Die Beziehung zwischen diesen Konzepten ist, dass soziale Ausgrenzung Menschen zu sozialer Verletzlichkeit führen kann. Es wirkt als Stressfaktor, der bei Individuen und Gruppen Anfälligkeit geschaffen hat.

Was ist soziale Ausgrenzung?

Soziale Ausgrenzung bezieht sich auf den Prozess der Marginalisierung von Individuen oder Gruppen einer bestimmten Gesellschaft, in dem ihnen die volle Teilnahme an verschiedenen sozialen, wirtschaftlichen und politischen Aktivitäten dieser Gesellschaft verweigert wird. Dies kann sowohl für Einzelpersonen als auch für Menschen verschiedener Gemeinschaften auftreten. In der modernen Welt werden Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe, Religion, ethnischer Zugehörigkeit, Behinderung, sexueller Orientierung usw. sozial ausgegrenzt. Nehmen wir ein Beispiel, um dies zu verstehen. In manchen Unternehmen erfahren Homosexuelle Diskriminierung in Bezug auf die Beschäftigung. Dies ist eine Form der sozialen Ausgrenzung aufgrund der sexuellen Orientierung. Ähnliche Praktiken funktionieren auch für behinderte Menschen.

Dies unterstreicht, dass soziale Ausgrenzung einen Kontext schafft, in dem Gruppen von Individuen nicht nur von der Gesellschaft marginalisiert, sondern auch diskriminiert werden. Daher können sie nicht voll an sozialen Aktivitäten teilnehmen. Ein weiteres Merkmal besteht darin, dass die soziale Ausgrenzung eine Verweigerung des Zugangs und der Möglichkeit zur Folge hat. Gruppen können einen Mangel an Zugang oder Verweigerung des Zugangs zu Bildung, sozialen Diensten, Sozialfürsorge usw. erleben.

Was ist eine soziale Sicherheitsanfälligkeit?

Im weitesten Sinne bezieht sich Verwundbarkeit darauf, dass sie einem Schaden oder einem Angriff ausgesetzt sind. Es ist eine Situation, in der sich eine Person nicht selbst schützen kann. Wenn es um Vulnerabilität geht, gibt es verschiedene Arten wie soziale, kognitive und militärische Vulnerabilität. Von den drei werden wir uns auf die soziale Verwundbarkeit konzentrieren.

Soziale Verwundbarkeit bezieht sich auf die Unfähigkeit einer Einzelperson oder einer Gemeinschaft, sich negativen Situationen oder Auswirkungen zu widersetzen.Diese können als Stressoren bezeichnet werden. Stressoren umfassen soziale Ausgrenzung, verschiedene Formen von Missbrauch und Naturkatastrophen. In diesem Sinne besteht der Zusammenhang zwischen sozialer Ausgrenzung und sozialer Gefährdung darin, dass soziale Ausgrenzung eine Bedingung ist, die Anfälligkeit für Menschen schafft. Soziologen weisen darauf hin, dass soziale Verwundbarkeit hauptsächlich aufgrund struktureller Faktoren wie sozialer Ungleichheit besteht. Obwohl eine Person in der Lage ist, sich von einem solchen Zustand zu lösen, bleibt sie für die Mehrheit bestehen.

Es gibt zwei Modelle, mit denen die Sicherheitsanfälligkeit berechnet wird. Sie sind das Risiko-Gefahren-Modell und das Druckfreisetzungsmodell. Das Risk Hazard Model wurde erstellt, um die Auswirkungen einer Gefährdung und die Sensibilität derjenigen zu erfassen, die dem Ereignis ausgesetzt waren. Das zweite Modell von Druckfreigabe Modell analysiert den Verlauf der Vulnerabilität.

Was ist der Unterschied zwischen sozialer Ausgrenzung und Sicherheitslücke?

Definitionen der sozialen Ausgrenzung und Verletzlichkeit:

Soziale Ausgrenzung: Soziale Ausgrenzung bezieht sich auf den Prozess der Marginalisierung von Individuen oder Gruppen einer bestimmten Gesellschaft, wo ihnen die volle Teilnahme an verschiedenen sozialen, wirtschaftlichen und politischen Aktivitäten Gesellschaft.

Soziale Anfälligkeit: Soziale Anfälligkeit bezieht sich auf die Unfähigkeit einer Einzelperson oder einer Gemeinschaft, sich negativen Situationen oder Auswirkungen zu widersetzen.

Merkmale sozialer Ausgrenzung und Verletzlichkeit:

Beziehung:

Soziale Ausgrenzung: Soziale Ausgrenzung kann zu Verwundbarkeit führen.

Soziale Anfälligkeit: Soziale Anfälligkeit ist eine Auswirkung der sozialen Ausgrenzung.

Stressors:

Soziale Ausgrenzung: Soziale Ausgrenzung ist einer der Belastungen der sozialen Verwundbarkeit.

Soziale Anfälligkeit: Soziale Ausgrenzung, Naturkatastrophen und Missbrauch sind Stressfaktoren sozialer Verletzlichkeit.

Auswirkungen:

Soziale Ausgrenzung: Soziale Ausgrenzung hat Auswirkungen sowohl auf Einzelpersonen als auch auf Gemeinschaften.

Soziale Anfälligkeit: Soziale Anfälligkeit hat Auswirkungen sowohl auf Einzelpersonen als auch auf Gemeinschaften.

Bild mit freundlicher Genehmigung:

1. Diversity Keine 01 Von Kurt Löwenstein Bildungszentrum Internationales Team aus Deutschland (qe07 (15)) [CC BY 2. 0], über Wikimedia Commons

2. Jakarta Slumhome Von Jonathan McIntosh - Eigene Arbeit, [CC BY 2. 0], über Wikimedia Commons