Unterschied zwischen Xenon und Halogen

Xenon gegen Halogen

Xenon ist ein inertes gasförmiges Element, dargestellt als Xe. Xenon ist ein schweres, geruchloses, farbloses Edelgas, das in Spuren in der Erdatmosphäre vorhanden ist. Xenon besteht aus neun stabilen Isotopen und weiteren 40 unausgeglichenen Isotopen, die der radioaktiven Zersetzung unterliegen. Auf der anderen Seite sind die Halogene eine Gruppe von Nichtmetallelementen im Periodensystem der Gruppe 17 IUPAC Style (früher: VII, VIIA) des Periodensystems. Dazu gehören

  • Fluor (F)
  • Chlor (Cl)
  • Brom (Br)
  • Iod (I)
  • Astatin (At)

andere als diese 5 Elemente, Wissenschaftler sind der Ansicht, dass das unentdeckte Element 117, bedingt als Ununseptium (der systematische Name) bezeichnet, auch ein potentielles Halogen sein kann.

Xenon ist im Wesentlichen ein Gas, das nicht reaktiv ist. Es kann jedoch einige chemische Reaktionen eingehen, die Hexafluoroplatinat bilden, welches der ursprüngliche Edelgaskomplex ist, der erzeugt werden soll. Andererseits existiert die gesamte Gruppe von Halogenelementen, die im Periodensystem vorhanden sind, in allen drei bekannten Aggregatzuständen, einschließlich fester, flüssiger und gasförmiger, unter Standarddruck- und Temperaturbedingungen.

Apropos Xenon-Verbindungen: Früher glaubte man, das Edelgas von Xenon könne keine Verbindungen bilden. Doch dann entdeckte der Wissenschaftler Neil Bartlett im Jahr 1962, dass er Verbindungen bilden konnte und daher folgten eine Reihe von Entdeckungen. Einige der gebräuchlichen Xenonverbindungen sind,

  • Halogenide
  • Fluoride
  • Oxide
  • Oxohalogenide
  • Clathrate und Excimere

Andererseits bilden alle Elemente in der Halogen-Reihe miteinander reagierende binäre Verbindungen Wasserstoff. Zu den üblichen Verbindungen zählen

  • Halogenwasserstoffe
  • Interhalogenverbindungen
  • Organohalogenverbindungen
  • Polyhalogenierte Verbindungen

Xenon wird häufig als Anästhetikum und auch in Bogen- und Wimpernlampen eingesetzt. Dieses spezielle Gas wird auch verwendet, um hypothetisch schwach vermischende massive Teilchen und auch als Ionentriebtreibmittel in Raumfahrzeugen zu verfolgen. Halogenalkane finden eine ausgedehnte Verwendung als Flammschutzmittel, Kühlmittel, Treibmittel, Feuerlöscher und Lösungsmittel.

Zusammenfassung:
1. Xenon ist ein besonderer chemischer Bestandteil, der ein inertes gasförmiges Element ist, das schwer, geruchlos und farblos ist und in Spuren in der Atmosphäre der Erde vorhanden ist. Auf der anderen Seite sind die Halogene eine Gruppe von Nichtmetallelementen im Periodensystem der Gruppe 17 IUPAC Style (früher: VII, VIIA) des Periodensystems.

2. Xenon ist im Wesentlichen ein Gas, das nicht reaktiv ist. Andererseits existiert die gesamte Gruppe von Halogenelementen, die im Periodensystem vorhanden sind, in allen drei bekannten Aggregatzuständen, einschließlich fester, flüssiger und gasförmiger, unter Standarddruck- und Temperaturbedingungen.