Unterschied zwischen Yoga und Power Yoga

Yoga und Power Yoga

Yoga und Power Yoga sind mit unterschiedlichen Bedeutungen und Konzepten zu verstehen. Yoga basiert auf dem Ashtanga-Yoga, das von dem Weisen Patanjali, dem Autor der Yoga-Aphorismen, gelehrt wird. Ashtanga Yoga umfasst die acht Glieder des Yoga, nämlich yama, niyama, asana, pranayama, pratyahara, dharana, dhyana und Samadhi.

Auf der anderen Seite bezeichnet Power Yoga das Yoga-System, das in den westlichen Ländern vorherrscht, als eine Form des "Fit-Fit" -Programms. Dies ist der Hauptunterschied zwischen den beiden Wörtern.

Auf der anderen Seite hat traditionelles Yoga Neigung zur Spiritualität. Die Tatsache, dass Kraft-Yoga nicht zum spirituellen Erreichen neigt, ist durch die verschiedenen Programme bekannt, die von den verschiedenen Yoga-Zentren im Westen gefördert werden. Es ist wichtig zu wissen, dass sich diese Programme vor allem darauf konzentrieren, wie man sowohl in der Psyche als auch in der Kontrolle des Körpergewichts fit bleibt.

Mit anderen Worten, Kraft-Yoga ist eher die Reduzierung des Körpergewichts. Es zielt auf die Kontrolle des Cholesterin- oder LDL-Cholesterinspiegels im Körper ab. Meditationstechniken, die im Power Yoga gefolgt werden, zielen darauf ab, den Geist ruhig und still zu machen. Aus diesem Grund werden Power Yoga Camps auf Hügeln und anderen Resorts durchgeführt. Sie nennen es Yoga-Resorts.

Andererseits folgt die Meditation dem traditionellen System des Yoga mit dem Ziel, die Vollkommenheit in der Kunst der Gedankenkontrolle und Selbstverwirklichung zu erreichen. Dies sind in erster Linie die Unterschiede zwischen den beiden Wörtern, nämlich Yoga und Kraft-Yoga.