Unterschiede zwischen Diclofenac Natrium und Diclofenac Kalium

Diclofenac-Natrium im Vergleich zu Diclofenac-Kalium

Viele von uns sind auf Medikamente angewiesen, besonders wenn wir Schmerzen haben. In diesen Tagen sind Kopfschmerzen und Migräne sehr häufig aufgrund mehrerer Stressfaktoren wie Ihre Arbeitsumgebung und familiäre Probleme. Und wenn wir älter werden, erleben wir Rückenschmerzen und arthritischen Schmerz. Wir haben gehofft, dass diese Art von Schmerz für immer verschwinden kann. Mit Hilfe von Medikamenten können wir die Schmerzen lindern, die wir erleben. Eine Art von Medikamenten, die unseren Schmerz zum Verschwinden bringen kann, ist das Diclofenac-Medikament. Es kann in andere Formen der Medikation unterteilt werden, die Diclofenac-Natrium und Diclofenac-Kalium einschließen.

Diclofenac-Natrium wird hauptsächlich zur Behandlung von Arthritis eingesetzt, sei es bei rheumatoider Arthritis oder Osteoarthritis. Es gehört zur Klasse der NSAIDs oder nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln. Sie können es nicht über den Ladentisch kaufen. Sie müssen ein ärztliches Rezept dafür haben. Wenn Sie dieses Arzneimittel einnehmen, kann es helfen, die Schwellung der Gelenke zu verringern. Im Gegenzug wird es die Schmerzen, die Sie haben, sowie die Gelenksteifigkeit reduzieren. Neben der Behandlung von arthritischen Schmerzen wird es auch zur Behandlung von Kopfschmerzen und chronischen Muskelschmerzen eingesetzt.

Aufgrund der Nebenwirkungen und Risiken von Diclofenac-Natrium verschreiben Ärzte ihren Patienten nur die Mindestdosis. Sie werden ihre Dosierung nur erhöhen, wenn das Medikament unwirksam zu sein scheint. Unter den Nebenwirkungen des Diclofenac-Natrium sind: Übelkeit, Sodbrennen und Formen von Magenbeschwerden wie Durchfall. Zu den Risiken gehören: Entwicklung von Geschwüren, Leberprobleme und sogar ein Herzinfarkt.

Diclofenac-Kalium ist eine weitere Form eines nichtsteroidalen Entzündungshemmers. Es wird verwendet, um moderate Formen von Schmerzen und Entzündungen zu behandeln. Es wird oft bei der Behandlung von leichten arthritischen Schmerzen oder geschwollenen Gelenken angewendet. Diese Art von Medikamenten ist sicherer zu verwenden als Diclofenac-Natrium. Es können jedoch immer noch ernsthafte Nebenwirkungen auftreten, wenn sie nicht mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Es kann zu Herz-Kreislauf-Problemen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Zu den kleineren Nebenwirkungen gehören Durchfall, Blähungen, Verstopfung und Benommenheit.

Es gibt nicht viele Unterschiede zwischen Diclofenac-Natrium und Diclofenac-Kalium, da diese aus Diclofenac stammen. Wenn es jedoch um die Reaktionszeit geht, ist Diclofenac-Kalium bevorzugt, da es in Wasser besser löslich ist als Diclofenac-Natrium. Damit lindert es den Schmerz des Patienten in kürzerer Zeit. Diclofenac Kalium ist eine bevorzugte Wahl, wenn Sie sofortige Ergebnisse sehen möchten. Ärzte verschreiben normalerweise Diclofenac-Kalium für Patienten mit akuten und starken Schmerzen. Diclofenac-Natrium ist eine verzögerte Freisetzung, während Diclofenac-Kalium eine schnelle Freisetzung ist.

Zusammenfassung:

  1. Diclofenac-Natrium und Diclofenac-Kalium gehören beide zur Klasse der nicht-steroidalen Entzündungshemmer.
  2. Beide Medikamente werden zur Linderung von Schmerzen, Schwellungen und Fieber eingesetzt. Unter den Formen von Schmerzen, die diese Diclofenac-Medikamente behandeln können, sind: arthritische Schmerzen, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Gelenksteife und andere.
  3. Nehmen Sie diese Medikamente mit geeigneten Vorsichtsmaßnahmen ein, da sie Nebenwirkungen und potenzielle Risiken haben. Zu den Nebenwirkungen von Diclofenac-Natrium gehören: Übelkeit, Sodbrennen und Formen von Magenbeschwerden wie Durchfall. Seine Risiken umfassen: Entwicklung von Geschwüren, Leberprobleme und sogar einen Herzinfarkt. Zu den Nebenwirkungen von Diclofenac Kalium gehören: Durchfall, Blähungen, Verstopfung und Benommenheit.
  4. Der Unterschied zwischen Diclofenac-Natrium und Diclofenac-Kalium ist ihre Reaktionszeit. Bei der Behandlung von akuten und starken Schmerzen wird Diclofenac-Kalium von Ärzten verschrieben, da es eine schnelle Freisetzung ist, während Diclofenac-Natrium eine verzögerte Freisetzung ist. Da Diclofenac-Kalium in Wasser schneller löslich ist, kann es sofortige Ergebnisse liefern.
  5. Zu ​​den tödlichen Risiken von Diclofenac-Natrium und Diclofenac-Kalium gehören kardiovaskuläre Probleme wie Herzinfarkte. Deshalb verschreiben Ärzte ihren Patienten nur eine Mindestdosis.