Unterschied zwischen Motiv und Absicht

halten Sie einen Groll gegen diese Person und haben genug Absicht oder Motiv, um diese Person auf die eine oder andere Weise zu verletzen. Die Leute sehen deine Absicht, aber nicht das Motiv hinter deinem Verhalten. In Strafsachen sind die Richter jedoch eher mit Motiven behaftet, obwohl die Absicht zum Anscheinsbeweis gegen eine Person vor einem Gericht wird. Viele Menschen, vor allem Laien, sind sehr verwirrt mit diesen beiden Prinzipien, genannt Motiv und Absicht. Dieser Artikel versucht, die Konzepte von Motiv und Absicht für alle Leser klar zu machen.

Wenn zwei Personen eine Schlägerei über ein Thema haben, das die Menschen nicht verstehen können, aber sie sehen, dass einer von ihnen ein Messer herausnimmt, das versucht, es in den Bauch eines anderen Mannes zu stürzen, konvergieren und überwinden ihn das Leben eines anderen Mannes retten. Der Angreifer wird in einem Gericht produziert, in dem er angeklagt wird, einen anderen Mann anzugreifen, um ihn zu verletzen. Er kann durchaus ein gültiges Motiv (Motivation) oder die Ursache haben, sich solch aggressivem Verhalten zuzuwenden, aber das ist die Aufgabe der Anwälte, dem Aggressor zu entkommen, warum er die Absicht gezeigt hat, einen anderen Mann zu verletzen, der in diesem Fall als Opfer betrachtet.

Motive spielen eine wichtige Rolle bei der Etablierung der Assoziation zwischen Menschen und der begangenen Straftat. Wenn eine Ehefrau in einer Lebensversicherung, die ihr Ehemann gekauft hat, eine Kandidatin ist und er unter mysteriösen Umständen stirbt, deutet die Verdachtsnadel auf die Ehefrau, da sie ihren Ehemann ermorden lassen oder das Verbrechen selbst um Geld willen begehen kann .

Absicht

Jeder hat das Verlangen oder die Motivation, Millionär zu werden, aber sie haben nicht die Absicht, eine Bank auszurauben, um Millionär zu werden, da sie wissen, dass es rechtlich falsch ist. Motivation führt also nicht zu einer Absicht; kann daher nicht als Beweis der Schuld angesehen werden. Es ist jedoch beabsichtigt, dass von Zeugen gesehen wird, obwohl sie möglicherweise nichts über das Motiv des Verbrechens wissen.

Was ist der Unterschied zwischen Motiv und Absicht?

• Motiv kommt von Motivation und Wissen über den Zweck hinter Absicht, eine Jury findet es leichter, den Satz anzukündigen.

• Die Absicht wird von Zeugen gesehen und wird zum Beweis dafür, dass ein Verdächtiger vor Gericht gestellt wird, weil er das Verbrechen begangen hat.

• Das Motiv ist jedoch kein Verbrechen, obwohl die Verdächtigungsnadel auf die Person verweist, die das Verbrechen begangen hat.