Unterschied zwischen Kalium und Kalium Glukonat

Kalium gegen Kaliumglukonat

Kalium ist ein wesentliches Element in unserem Körper. Die Menschen nehmen Kalium in ihrer Nahrung in verschiedenen Formen auf. Kalium wird hauptsächlich in Salzformen gefunden.

Kalium

Kalium, das als K symbolisiert wird, ist ein Element der Gruppe 1 mit der Ordnungszahl 19. Es hat das Symbol K aufgrund seines lateinischen Namens Kalium. Kalium hat Eigenschaften von Gruppe 1 Metall. Unter diesen sind die chemischen Eigenschaften von Kalium denen von Natrium sehr ähnlich. Die Elektronenkonfiguration ist 1s 999 2 999 2s 999 2 999 2p 999 6 999 3s 999 2 999 3p 999 6 999 4s 999 1 < . Es kann ein Elektron freisetzen, das in 4s-Suborbital vorliegt und ein + 1-Kation erzeugt. Da die erste Ionisierungsenergie von Kalium sehr niedrig ist, produziert sie leicht das +1-Kation und gewinnt die stabilisierte Argon-Elektronenkonfiguration. Die Elektronegativität von Kalium ist sehr gering, so dass Kationen gebildet werden können, indem ein Elektron an ein höheres elektronegatives Atom (wie Halogene) abgegeben wird. Daher macht Kalium häufig ionische Verbindungen. Kalium liegt als silbrig-weißer Feststoff vor, reagiert aber bei Lufteinwirkung sehr schnell mit Sauerstoff und bildet somit eine Oxidschicht in grauer Farbe. Kalium ist weich genug, um mit einem Messer zu schneiden, und sobald es schneidet, verschwindet die silbrige Farbe aufgrund der Oxidschichtbildung. Die Dichte von Kalium ist niedriger als die von Wasser, daher schwimmt es in Wasser, während es heftig reagiert. Wenn Kalium in der Luft verbrennt, erhält es eine fliederfarbene Flamme. Kalium ist ein wesentliches Element in lebenden Systemen, um das osmotische Gleichgewicht, die Nervenimpulsübertragung und so weiter zu erhalten. Weiteres Kalium ist wichtig, um den Blutdruck aufrechtzuerhalten. Regulierung des Herzschlags und pH-Wert des Körpers. Kalium ist auch für Pflanzen eines der wesentlichen Elemente. Kalium wird auch verwendet, um verschiedene andere Chemikalien und organische Verbindungen zu synthetisieren. Kaliumgluconat Das Kaliumsalz der Gluconsäure ist bekannt als Kaliumgluconat. Die Carbonsäuregruppe der Gluconsäure reagiert mit Kalium unter Bildung dieses Salzes. Es hat die folgende Struktur. Da Kalium ein wesentliches Element unseres Körpers ist, sollte die Kaliumversorgung aufrechterhalten werden. Veränderungen des Kaliumspiegels können dem Menschen viele Krankheiten verursachen. Kaliumgluconat ist eine Form der Zufuhr von Kalium in unseren Körper. Da Kaliumionen lose an die Moleküle gebunden sind, wird es leicht an Zellen abgegeben. Darüber hinaus ist es in Wasser in hohem Maße löslich und daher leicht in den Körper absorbiert. Kaliumgluconat wird als Nahrungsergänzungsmittel gegeben und es kommt als Tabletten und in flüssiger Form vor. Obwohl selten berichtet, kann Kaliumgluconat schwere Nebenwirkungen wie Magenschmerzen, Brust- oder Halsschmerzen usw. verursachen.Bei der Einnahme von Kaliumgluconat gibt es einige Einschränkungen. Zum Beispiel sollten Personen mit Nierenversagen, eine Harnwegsinfektion, unkontrollierter Diabetes, Magengeschwüre im Magen, Morbus Addison, schwere Verbrennungen oder andere Gewebeverletzungen nicht eingenommen werden.

Was ist der Unterschied zwischen Kalium und Kaliumgluconat? • Kalium ist ein Element und Kaliumgluconat ist ein organisches Kaliumsalz. • Kalium ist in Kaliumglukonat kationisch. • Kaliumgluconat ist eine Nahrungsergänzungsform von Kalium.