Unterschied zwischen Effektive Kernladung und Kernladung

Effektive Kernladung gegen Kernladung

Atome bestehen hauptsächlich aus Protonen, Neutronen und Elektronen. Kern des Atoms enthält Protonen und Neutronen. Und in den Orbitalen kreisen Elektronen um den Kern herum. Die Atomzahl eines Elements ist die Anzahl der Protonen im Kern. Das Symbol für die Ordnungszahl ist Z. Wenn das Atom neutral ist, hat es die gleiche Anzahl von Elektronen wie Protonen. Somit ist die Atomzahl in diesem Fall gleich der Anzahl der Elektronen.

Was ist eine Kernladung?

In einem Kern eines Atoms gibt es hauptsächlich zwei Sub-Atom-Teilchen, Neutronen und Protonen. Neutronen haben keine elektrische Ladung. Aber jedes Proton hat eine positive Ladung. Wenn es nur Protonen in den Kernen gibt, wird die Abstoßung zwischen diesen höher sein (wie Ladungen sich gegenseitig abstoßen). Daher ist die Anwesenheit von Neutronen wichtig, um die Protonen in den Kernen zu binden. Die gesamte positive Ladung aller Protonen in einem Kern eines Atoms wird als Kernladung bezeichnet. Da die Anzahl der Protonen in einem Atom der Ordnungszahl entspricht, ist die Kernladung auch der Ordnungszahl des Elements ähnlich. Die Kernladung ist daher für ein Element einzigartig. Und wir können sehen, wie sich die nuklearen Ladungen durch die Perioden und Gruppen des Periodensystems verändern. Die Kernladung erhöht sich von links nach rechts über eine Periode und erhöht sich auch eine Gruppe. Die Kernladung ist wichtig für ein Atom, weil es die elektrostatische Kraft ist, die die Orbitalelektronen an den Kern anzieht und bindet. Da die Elektronen negativ geladen sind, werden sie von den positiven Kernladungen angezogen.

Was ist eine effektive Kernladung?

Elektronen in einem Atom sind in verschiedenen Orbitalen angeordnet. Innerhalb eines Hauptorbitals befinden sich weitere Unterorbitale. Für jedes Suborbital werden zwei Elektronen gefüllt. Die Elektronen im letzten Orbital sind als Valenzelektronen bekannt und liegen weiter vom Kern entfernt. Da Elektronen in einem Atom negativ geladen sind, besteht zwischen ihnen eine Elektron - Elektron - Abstoßung. Und es gibt auch elektrostatische Anziehung zwischen den Protonen in den Kernen und den Orbitalelektronen. Die Kernladung wirkt sich jedoch nicht auf alle Elektronen gleich aus. Die Elektronen in den Valenzschalen spüren den minimalen Kernladungseffekt. Dies liegt daran, dass die Elektronen zwischen dem Kern und den äußeren Schalen intervenieren und die Kernladungen abschirmen. Effektive Kernladung ist die Kernladung, die von den äußeren Schalenelektronen erfahren wird. Und dieser Wert ist niedriger als die tatsächliche Kernladung. Zum Beispiel hat Fluor neun Elektronen und neun Protonen.Seine Kernladung ist +9. Ihre effektive Kernladung beträgt jedoch wegen der Abschirmung durch zwei Elektronen +7. Die effektive Kernladung eines Atoms kann durch die folgende Formel berechnet werden.

Was ist der Unterschied zwischen Kernladung und

effektiver Kernladung? • Kernladung ist die gesamte positive Ladung aller Protonen in einem Kern eines Atoms. Effektive Kernladung ist die Kernladung, die von den äußeren Schalenelektronen erfahren wird.

• Die effektive Kernladung ist niedriger als der Wert der Kernladung. (Manchmal kann es ähnlich sein)