Unterschied zwischen sauren und basischen Oxiden

Schlüsselunterschied - Säure gegenüber basischen Oxiden

Oxide sind Verbindungen mit mindestens einem an ein anderes Element gebundenen Sauerstoffatom. Oxide entstehen, wenn ein bestimmtes Element mit Sauerstoff reagiert. Da Sauerstoff in der Natur hochreaktiv ist, reagiert er mit metallischen und nichtmetallischen Elementen und bildet Oxide dieser Elemente. Dieser Sauerstoff kommt entweder aus Luft oder Wasser. Aufgrund der hohen Elektronegativität kann Sauerstoff mit fast allen Elementen außer Edelgasen reagieren. Die Haupttypen von Oxiden umfassen saure Oxide, basische Oxide, amphotere Oxide und neutrale Oxide. Diese Klassifizierung erfolgt nach der Art und den Eigenschaften dieser Oxide. Der Hauptunterschied zwischen sauren und basischen Oxiden besteht darin, dass saure Oxide beim Lösen in Wasser Säuren bilden, während basische Oxide beim Lösen in Wasser Basen bilden.

INHALT
1. Übersicht und Tastendifferenz
2. Was sind saure Oxide
3. Was sind Basisoxide
4? Seite an Seite Vergleich - Säure gegenüber basischen Oxiden
5. Zusammenfassung

Was sind saure Oxide?

Saure Oxide entstehen, wenn ein Nichtmetall mit Sauerstoff reagiert. Saure Oxide reagieren mit Wasser und erzeugen wäßrige Säuren. Diese Säureverbindungen bestehen aus Sauerstoff, Wasserstoffatomen zusammen mit den Atomen dieses speziellen Nichtmetalls, die über kovalente Bindungen verbunden sind. Diese Säureverbindungen werden als Säureanhydride bezeichnet, da sie die Säureverbindung dieses Oxids erzeugen, wenn sie in Wasser gelöst werden. Zum Beispiel wird Schwefeldioxid als schwefliges Anhydrid bezeichnet und Schwefeltrioxid wird als Schwefelsäureanhydrid bezeichnet. Säureoxide können mit einer Base reagieren, um ihr Salz herzustellen. Üblicherweise weisen Säureoxide niedrige Schmelzpunkte und niedrige Siedepunkte auf, mit Ausnahme von Oxiden wie Siliciumdioxid, die dazu neigen, riesige Moleküle zu bilden. Diese Oxide werden sich in Basen auflösen und Salz und Wasser bilden. Wenn ein saures Oxid in Wasser gelöst wird, wird es aufgrund der Bildung von H + Ionen den pH-Wert der Wasserprobe verringern. Einige übliche Beispiele für saure Oxide sind CO 999 2 999, P 999 2 999 O 999 5 999 NO 999 2 999 SO 999 3 , etc ... Die folgende Reaktion ist ein Beispiel für das Auflösen von saurem Oxid in Wasser. Abbildung 01: Stickstoffdioxid bei verschiedenen Temperaturen Was sind Basisoxide? Basische Oxide entstehen durch eine Reaktion von Sauerstoff mit Metallen. Aufgrund des Unterschieds der Elektronegativität zwischen Sauerstoff und Metallen sind die meisten der basischen Oxide ionischer Natur.So haben sie ionische Bindungen zwischen Atomen. Diese Oxide reagieren aktiv mit Wasser und erzeugen basische Verbindungen. Diese Oxide reagieren auch mit Säuren und bilden Salz und Wasser. Wenn ein basisches Oxid zu Wasser hinzugefügt wird, nimmt der pH-Wert des Wassers aufgrund der Bildung von Hydroxylionen zu (OH - ). Einige Beispiele für übliche basische Oxide sind Na 2 999 O, CaO, MgO usw. Das folgende Beispiel zeigt das Auflösen eines basischen Oxids in Wasser.

→ NaOH 0 0 > (aq)

Abbildung 02: Magnesiumoxid (Beispiel eines basischen Oxids)

Was ist der Unterschied zwischen sauren und basischen Oxiden? sauer vs basische Oxide

Saure Oxide bilden sich, wenn Sauerstoff mit Nichtmetallen reagiert. Basische Oxide entstehen, wenn Sauerstoff mit Metallen reagiert. Reaktion mit Wasser Saure Oxide reagieren mit Wasser unter Bildung von sauren Verbindungen. Basische Oxide reagieren mit Wasser unter Bildung von basischen Verbindungen. Reaktion mit Säure

Saure Oxide reagieren nicht mit Säuren.

Basische Oxide reagieren mit Säuren unter Bildung eines Salzes.

Reaktion mit Base

Saure Oxide reagieren mit Basen unter Bildung eines Salzes. Basische Oxide reagieren nicht mit Basen. Bindungen Saure Oxide haben kovalente Bindungen. Basische Oxide haben ionische Bindungen.

Auswirkungen auf pH

Wenn saure Oxide in Wasser gelöst werden, verringert sich der pH-Wert. Die Auflösung von basischen Oxiden führt zu einer Erhöhung des pH-Wertes. Andere Namen Saure Oxide werden auch als Säureanhydride bezeichnet. Basische Oxide werden auch als Basenanhydride bezeichnet. Zusammenfassung - Säure / basische Oxide Oxide sind Verbindungen mit mindestens einem an ein anderes Element gebundenen Sauerstoffatom. Dieses Element kann ein Metall oder ein Nichtmetall sein. Oxide können je nach ihren Eigenschaften sauer oder basisch sein. Wenn ein bestimmtes Oxid mit einer Säure, aber nicht mit einer Base reagieren kann, wird es als basisches Oxid bezeichnet. Wenn ein Oxid mit einer Base reagiert, aber nicht mit Säuren, ist es ein saures Oxid. Der Hauptunterschied zwischen sauren Oxiden und basischen Oxiden ist, dass Säureoxide Säuren bilden, wenn sie in Wasser gelöst werden, während basische Oxide Basen bilden, wenn sie in Wasser gelöst werden. Referenzen: 1. Dunk, V., 2013. Folie Aktie. [Online] Verfügbar unter: // www. Slideshare. net / bsvab / acidic-and-basic-oxides-16541388 [Zugriff auf 26 05 2017].

2. Chang, R., 2010. Chemie. 10. Ausg. New York: McGraw-Hill.

3. Hesthra, B., 2016. libretexts. [Online] Verfügbar unter: // chem. Libretexts. org / Kern / Inorganic_Chemistry / Descriptive_Chemistry / Main_Group_Reactions / Verbindungen / Oxide [Zugriff auf 26 05 2017].

Bild mit freundlicher Genehmigung:

1. "Stickstoffdioxid bei verschiedenen Temperaturen" Von Eframgoldberg - Eigene Arbeit (CC BY-SA 3. 0) via Commons Wikimedia

2. "Magnesiumoxid" von Walkerma. Eigenes Werk (basierend auf Urheberrechtsansprüchen) (Public Domain) via Commons Wikimedia