Unterschied zwischen aktiver und passiver Diffusion

Aktiv gegen passive Diffusion

Es gibt verschiedene Arten von Transportsystemen, die das Verschieben von Substanzen von einem Ort zum anderen unterstützen. Im Grunde gibt es zwei Transportmechanismen; nämlich aktiver und passiver Verkehr. Diffusion ist eine der häufigsten Methoden im passiven Verkehr. Die Kategorisierung dieser beiden Methoden erfolgt anhand der Kriterien des Energieverbrauchs. Es ist sehr wichtig, diese unterschiedlichen Mechanismen getrennt zu verstehen und die gewöhnlichen Merkmale von ihnen weiter zu unterscheiden, um sie voneinander zu unterscheiden.

Was ist passive Diffusion?

Diffusion ist ein passiver Prozess, bei dem keine Energie benötigt wird, um fortzufahren. Es kann als die Nettobewegung einer Substanz von einem Ort zum anderen entlang eines Konzentrationsgradienten erklärt werden. Der Konzentrationsgradient wird durch die verschiedenen Konzentrationsbereiche entwickelt, die in einem ähnlichen Medium vorhanden sind. Die Bewegung ist von hoher Konzentration zu niedriger Konzentration. Der Diffusionsprozess kann basierend auf der Art des Transports auf verschiedene Arten kategorisiert werden. Bei der einfachen Diffusion bewegen sich gelöste Stoffe einen Konzentrationsgradienten von einer hohen Konzentration zu einer niedrigen Konzentration hinunter. Die erleichterte Diffusion ist auch ein passiver Transportprozess, der sich mit Laufbahnmolekülen beschäftigt. In diesem Fall treten die Bewegungen der gegebenen Moleküle durch eine Zellmembran auf, die selektiv durchlässig ist. Einige große Moleküle können dies nicht einfach passieren. Sie benötigen daher eine spezielle Unterstützung von einem anderen Mechanismus. Transportproteine, die in die Zellmembran eingebettet sind, werden für diese Aktivität modifiziert. Die Bewegung wird durch Bindung des spezifischen Moleküls an Karriereprotein erreicht, und es ist immer noch durch einen Konzentrationsgradienten. Osmose ist eine andere Art der Diffusion, bei der die Wassermoleküle über eine selektiv durchlässige Membran bewegt werden. Wassermoleküle bewegen sich durch eine teilweise durchlässige Membran entlang eines Gradienten im Wasserpotential. Filtration ist auch eine Art passives Transportsystem, aber keine Diffusion. Der Geruch eines Parfüms wird durch die einfache Diffusion von chemischen Verbindungen durch Luft verursacht.

Was ist aktiver Verkehr?

Aktiver Transport ist der entgegengesetzte Mechanismus des passiven Transports. Es verbraucht Energie zum Weitermachen. Die Bewegung des Materials erfolgt gegen den Konzentrationsgradienten im aktiven Transport. Daher wird die Nettobewegung von niedriger Konzentration zu hoher Konzentration stattfinden. Die aktiven Transportsysteme werden in primäre und sekundäre Kategorien unterteilt. Diese Prozesse verwenden chemische Energie (ATP) bzw. elektrochemischen Gradienten als Energiequelle.

Dies kann in menschlichen, tierischen und pflanzlichen Zellen vorkommen. Der Transport von Mineralionen von der Bodenlösung zu den Wurzelhaarzellen und die Aufnahme von Zucker in den Darm sind Ergebnisse des aktiven Transports.

Was ist der Unterschied zwischen aktivem Transport und passiver Diffusion ?

• Beide sind bekannte Transportmethoden, die von Materialien, Molekülen oder Lösungsmitteln zur Verteilung verwendet werden. Sie sind jedoch zwei verschiedene Transportmechanismen.

• Aktiver Transport ist ein energieverbrauchender Prozess, während passive Diffusion dies nicht tut.

• Der nächste wichtige Unterschied zwischen ihnen basiert auf der Beziehung zwischen Konzentration und Nettobewegung. Passive Diffusion tritt entlang eines Konzentrationsgradienten von hoher Konzentration zu niedriger Konzentration auf. Am Ende hört die Netto-Bewegung des gelösten Stoffes auf, wenn die Konzentrationen überall gleich sind. Im Falle eines aktiven Transports erfolgt jedoch die Bewegung gegen den Konzentrationsgradienten von niedriger Konzentration zu hoher Konzentration.