Unterschied zwischen Kettenantrieb und Riementrieb

Kette Antrieb gegen Riementrieb

Kettenantrieb und Riementrieb sind zwei Mechanismen zur Kraftübertragung. Die von einem Motor abgegebene Leistung in Form eines von der Kurbelwelle oder der Welle gelieferten Drehmoments wird unter Verwendung einer geschlossenen Schleife einer Kette oder eines Riemens auf einen anderen rotierenden Körper wie eine Achse oder ein Rad übertragen. Es ist eines der häufigsten Verfahren der Kraftübertragung.

Mehr über Kettenantrieb

Bei den meisten Kettengetrieben wird die Kraft über eine Rollenkette aus Metallgliedern über ein Kettenrad übertragen. Der Zahn des Zahnrades passt in Löcher in den Gliedern der Kette. Wenn der Gang von der Kraft des Motors oder Motors abweicht, bewegt die Kette auch das angetriebene Rad am anderen Ende. Kettenantriebe werden in Motorrädern, Fahrrädern und anderen Arten von Kraftfahrzeugen verwendet.

Kraftübertragungsketten können als Rollenkette, technische Stahlkette, Silent Chain, abnehmbare Kette und Offset-Sidebar-Kette kategorisiert werden. Kettenantriebe sind aus folgenden Gründen in Anwendungen vorteilhaft. Kettenantriebe haben keinen Schlupf zwischen den Kettenradzähnen und der Kette, und die Kettenlänge ist minimal, mit einem hohen Grad an Biegung. Daher können Kettenantriebe für den Antriebsmechanismus verwendet werden, der bei hohen Lastbedingungen arbeitet.

Die Lebensdauer der Kettenantriebe ist aufgrund der Materialeigenschaften (geeignete Legierungen) und der Möglichkeit der Schmierung (wie Öl oder Fett) ebenfalls höher. Kettenantriebe können in extremen Situationen und in rauen Umgebungen eingesetzt werden, in denen andere Systeme versagen können. Metallstruktur gibt es die Fähigkeit, höheren Temperaturen und feuchten Bedingungen zu widerstehen. Das Vorhandensein von Schmutz, Schlamm oder anderen Verunreinigungen im System wird nicht beeinträchtigt. daher zuverlässig.

Wartungstechnisch können Komponenten der Kettenantriebe, die sehr grobe Wartung erfordern, ausgetauscht und gewartet werden, ohne dass andere Komponenten demontiert werden müssen.

Die Nachteile von Kettentrieben schließen sie von präzisen Bedienmechanismen aus. Kettenantriebe erzeugen große Geräuschpegel (aber leise Ketten erzeugen geringere Geräusche). Die Kettenräder verlängern sich und verformen sich infolge des Verschleißes der Verbindungsglied- und Kettenradkontaktfläche. Die Flexibilität der Kette ist nur auf eine Ebene beschränkt und kann nur in Maschinen mit relativ niedriger Geschwindigkeit verwendet werden.

Mehr zum Riemenantrieb

Eine Schleife aus flexiblem Material, die zur Kraftübertragung verwendet wird, wird üblicherweise als Riementrieb bezeichnet. Riemen können auch zur Verfolgung von Relativbewegungen und als Bewegungsquelle (Förderbänder) verwendet werden.

Der Betrieb eines Riemenmechanismus umfasst zwei oder mehr Riemenscheiben, bei denen der Riemen straff um sie gewickelt ist und die Riemenscheiben mit dem Antriebs- und Antriebsmechanismus verbunden sind. Aufgrund der flexiblen Beschaffenheit des Bandmaterials können die Riemenscheiben so angeordnet werden, dass sie sich in verschiedenen Ebenen drehen und sich in entgegengesetzte Richtungen drehen.

Riemenantriebe sind aufgrund der folgenden Vorteile zur idealen Wahl für Kraftübertragungsmechanismen geworden. Kraftübertragungsriemen sind nicht geschmiert und die Wartung ist minimal. Es hat eine höhere Zugfestigkeit und kann plötzlichen Änderungen in der Last standhalten und die Vibrationen dämpfen. Der Betrieb ist glatt und leise. Riemenscheiben sind billiger in der Herstellung als die Kettenräder und daher billiger.

Obwohl Riemenantriebe zahlreiche Vorteile haben, haben sie die folgenden Nachteile. Die Endlosschlaufen können nicht repariert werden, wenn sie gebrochen sind, und müssen ersetzt werden. Auch Änderungen der Last oder der Spannung können Schlupf verursachen. Sie können nicht in extremen Situationen betrieben werden, da das Material temperaturempfindlich ist und die Feuchtigkeit die Gleitreibung der Kontaktfläche verringert. Auch die Länge der Riemenantriebe kann nicht eingestellt werden.

Was ist der Unterschied zwischen Kettenantrieb und Riementrieb?

• Riemenantriebe bestehen aus Polymeren und Ketten bestehen aus Legierungen.

• Kettenantriebe können bei hohen Temperaturen und feuchten Bedingungen betrieben werden, aber Bandantriebe können dies nicht.

• Riemenantriebe sind nicht geschmiert, während die Kettenantriebe geschmiert sind.

• Riemenantriebe unterliegen einem Schlupf, während Kettenantriebe keinen Schlupf haben.

• Kettenantriebe verwenden Ritzel, während Riemenantriebe Riemenscheiben verwenden.

• Kettenantrieb kann unter hohen Lasten arbeiten, während Riemenantriebe unter Hochgeschwindigkeitsbedingungen arbeiten können.

• Riemenantriebe sind leise, während Kettenantriebe laut sind.