Unterschied zwischen Debatte und Gruppendiskussion

Debatte gegen Gruppendiskussion

Die meisten von uns kennen die Bedeutung von Debatten und Diskussionen. Gruppendiskussion, wie wir während der College-Jahre häufig an diesen Sprechaktivitäten teilnehmen. Wir sehen, dass Präsidentschaftskandidaten über ernste politische Fragen im nationalen Fernsehen debattieren und sehen auch, dass die Gesetzgeber über die Rechtmäßigkeit oder andere Bestimmungen einer Bestimmung im Parlament debattieren. Auf der anderen Seite werden Schüler, die eine schriftliche Prüfung bestanden haben, oft aufgefordert, an der Gruppendiskussion teilzunehmen, um ihre Führungsqualitäten zu offenbaren. Es gibt viel mehr Unterschiede zwischen Debatte und Gruppendiskussion, die in diesem Artikel hervorgehoben werden.

Debatte

Eine Debatte ist eine Art Diskussion, bei der in der Regel zwei Redner ihre Meinung zu einem Thema oder mehreren öffentlichen Fragen austauschen. Den Sprechern wird die Möglichkeit gegeben zu sprechen, indem sie den von anderen aufgeworfenen Punkten mit Hilfe ihrer Argumente entgegenwirken. Ein Publikum ist ein Teil der Debatte in Form von Zuhörern, und es gibt keine Eingabe von den Zielgruppen. Debatten sollen durch einen Gedankenaustausch konstruktiv sein, aber normalerweise wird bemerkt, dass die Referenten versuchen, Brownie-Punkte über einander zu gewinnen, um auch das Publikum zu gewinnen, was es zu einer destruktiven Debatte macht. Der Hauptzweck einer Debatte ist jedoch der gesunde Austausch von Ideen und Meinungen.

In Schulen und Hochschulen ist Debattieren eine Kunst des öffentlichen Sprechens, bei der die Teilnehmer dazu angehalten werden, ihre Ideen und Meinungen frei auszutauschen, um abwechselnd die von anderen Kandidaten aufgeworfenen Punkte zu sprechen und ihnen entgegenzuwirken.

Gruppendiskussion

Wie der Name schon sagt, ist eine Gruppendiskussion eine Diskussion zwischen Teilnehmern zu einem ausgewählten Thema. Die Teilnehmer dürfen sich frei an der Diskussion beteiligen, und es besteht ein gesunder Austausch von Ideen und Meinungen. Es spielt keine Rolle, ob ein Sprecher in einer Gruppendiskussion eine Position für oder gegen ein Thema einnimmt, solange er seine Position durch Argumentation begründen kann. Es gibt jedoch keinen Gewinn oder Verlust in einer Gruppendiskussion, da der Prozess zu einem besseren Verständnis eines Themas führt, sei es ein soziales Thema oder die Bestimmungen eines neuen Gesetzesvorschlags.

Was ist der Unterschied zwischen Debatte und Gruppendiskussion?

• Debatte ist ein Argument, um zu gewinnen und während der Gruppendiskussion Ideen und Meinungen zum besseren Verständnis eines Themas auszutauschen.

• In einer Debatte werden die Referenten abwechselnd ihre Punkte präsentieren, während in einer Gruppendiskussion alle Teilnehmer über ein Thema diskutieren können, in dem sie ihre Meinung abwechselnd präsentieren.

• Die Ansichten aller Beteiligten sind in einer Gruppendiskussion von Bedeutung, während ein Redner in einer Debatte verteidigen oder angreifen muss, um zu gewinnen.

• Debatte ist ein Argument während Gruppendiskussion Kommunikation von Ideen

• Gruppendiskussion ist konstruktiv und kooperativ, während Debatte auch destruktiv sein kann.