Unterschied zwischen Emissions- und Absorptionsspektren

Emissions- / Absorptionsspektren | Absorptionsspektrum gegen Emissionsspektrum

Licht und andere Formen elektromagnetischer Strahlung sind sehr nützlich und werden in der analytischen Chemie weit verbreitet eingesetzt. Die Wechselwirkung von Strahlung und Materie ist das Thema der Spektroskopie. Moleküle oder Atome können Energie absorbieren oder Energie freisetzen. Diese Energien werden in der Spektroskopie untersucht. Es gibt verschiedene Spektralphotometer zur Messung verschiedener Arten elektromagnetischer Strahlung wie IR, UV, sichtbar, Röntgen, Mikrowellen, Radiofrequenz usw.

Emissionsspektren

Wenn eine Probe angegeben wird, können wir Informationen über die Probe in Abhängigkeit von ihrer Wechselwirkung mit der Strahlung erhalten. Zunächst wird die Probe durch Anlegen von Energie in Form von Wärme, elektrischer Energie, Licht, Partikeln oder einer chemischen Reaktion stimuliert. Vor dem Anlegen von Energie befinden sich die Moleküle in der Probe in einem niedrigeren Energiezustand, den wir Grundzustand nennen. Nach der Anwendung von externer Energie werden einige der Moleküle in einen höheren Energiezustand übergehen, der angeregte Zustand genannt wird. Diese angeregte Zustandsart ist instabil; deshalb versuchen, Energie zu emittieren und in den Grundzustand zurückzukommen. Diese emittierte Strahlung wird als eine Funktion der Frequenz oder der Wellenlänge aufgetragen und wird dann als Emissionsspektrum bezeichnet. Jedes Element emittiert eine spezifische Strahlung in Abhängigkeit von der Energielücke zwischen dem Grundzustand und dem angeregten Zustand. Daher kann dies verwendet werden, um die chemischen Spezies zu identifizieren.

Absorptionsspektren

Ein Absorptionsspektrum ist eine Darstellung der Absorption gegenüber der Wellenlänge. Anders als die Wellenlängenabsorption kann auch gegen Frequenz oder Wellenzahl aufgetragen werden. Absorptionsspektren können zwei Arten von Atomabsorptionsspektren und Molekülabsorptionsspektren sein. Wenn ein Strahl polychromatischer UV- oder sichtbarer Strahlung Atome in der Gasphase durchläuft, werden nur einige der Frequenzen von den Atomen absorbiert. Die absorbierte Frequenz unterscheidet sich für verschiedene Atome. Wenn die transmittierte Strahlung aufgezeichnet wird, besteht das Spektrum aus einer Anzahl von sehr engen Absorptionslinien. In Atomen werden diese Absorptionsspektren als Ergebnis elektronischer Übergänge gesehen. In Molekülen sind außer den elektronischen Übergängen auch Schwingungen und Rotationsübergänge möglich. Das Absorptionsspektrum ist also sehr komplex und das Molekül absorbiert UV-, IR- und sichtbare Strahlungstypen.

Was ist der Unterschied zwischen Absorptionsspektren Vs Emissionsspektren?

• Wenn ein Atom oder Molekül anregt, absorbiert es eine bestimmte Energie in der elektromagnetischen Strahlung; daher wird diese Wellenlänge im aufgezeichneten Absorptionsspektrum fehlen.

• Wenn die Spezies aus dem angeregten Zustand in den Grundzustand zurückkehrt, wird die absorbierte Strahlung emittiert und aufgezeichnet.Diese Art von Spektrum wird Emissionsspektrum genannt.

• Absorptionsspektren erfassen einfach die vom Material absorbierten Wellenlängen, während Emissionsspektren Wellenlängen erfassen, die von Materialien emittiert werden, die vorher mit Energie stimuliert wurden.

• Emissions- und Absorptionsspektren sind im Vergleich zum kontinuierlichen sichtbaren Spektrum Linienspektren, weil sie nur bestimmte Wellenlängen enthalten.

• In einem Emissionsspektrum gibt es nur wenige farbige Bänder in einem dunklen Hintergrund. In einem Absorptionsspektrum gibt es jedoch wenige dunkle Bänder innerhalb des kontinuierlichen Spektrums. Die dunklen Banden im Absorptionsspektrum und die farbigen Banden im emittierten Spektrum desselben Elements sind ähnlich.