Unterschied zwischen Existentialismus und Nihilismus

Existentialismus vs Nihilismus

Existentialismus und Nihilismus sind Denkschulen, die in Glaubensvorstellungen ähnlich sind und viele dazu veranlassen, sie im selben Atemzug zu erwähnen. Dies sind jedoch zwei verschiedene Philosophien mit vielen Unterschieden, die in diesem Artikel zum Wohle der Leser hervorgehoben werden.

Was ist Nihilismus?

Der Nihilismus ist eine Denkschule, die fälschlicherweise als Glaube an nichts missverstanden wurde. Eine weit realistische Art, den Nihilismus zu betrachten, besteht darin, Überzeugungen und Werte zu verwerfen, da sie keinen wirklichen Zweck erfüllen und es keinen positiven Ausgang gibt, solchen Glauben und Glauben zu bewahren. Der Nihilismus kommt vom Wort Nihil, das bedeutet Null.

Nihilismus stimmt nicht mit dem Glauben an den endgültigen Zweck oder das Ergebnis überein. Es ist eine Theorie, die keinen sinnvollen Zweck des Lebens vorschlägt. Es ist besser, den Nihilismus als den Glauben an nichts zu charakterisieren als an den Glauben an nichts. Diese zwei sind völlig unterschiedliche Bedeutungen, die mit dem Glauben an die Existenz oder Nicht-Existenz von Gott erklärt werden können. Wenn du ein Nihilist bist, würdest du nicht glauben, dass es keinen Gott gibt. Stattdessen ist es besser zu sagen, dass, da es fast unmöglich ist zu beweisen, dass Gott existiert, es zu Abwesenheit oder geringem Vertrauen in die Existenz Gottes führt.

Ebenso, wenn deine Frau dich betrogen hat, würdest du nicht sagen, dass es dir egal ist. Aber Sie würden die Situation vereinfachen und sagen, dass es keine Möglichkeit gibt zu überprüfen, ob der Ehemann in Zukunft nicht betrügen würde. Wenn Sie also jetzt betrügen, ist das keine Überraschung für Sie.

Was ist Existentialismus?

Existentialisten sind der Meinung, dass sie nicht auf ihre Überzeugungen, sondern auf Handlungen angewiesen sind, und obwohl es wenig oder keine Bedeutung des Lebens gibt, ist es ihre Freiheit und Verantwortung, die notwendig ist, um einen Sinn des Lebens auszulösen. Existentialismus ist in der Natur pessimistisch, da er glaubt, dass das Leben unsicher ist, ebenso wie unsere Zukunft. Es braucht Einzelpersonen, um Bedeutung aus ihrem eigenen Leben heraus zu schnitzen. Jeder Mensch ist also ein Produkt seiner Wahl und seiner Handlungen, anstatt Opfer seiner Umstände zu sein.

Was ist der Unterschied zwischen Existentialismus und Nihilismus?

• Der Existentialismus glaubt an den Moment oder jetzt und hier, während der Nihilismus an nichts glaubt oder zumindest an nichts glaubt.

• Der Nihilismus lehnt jede universelle Wahrheit ab. Die Philosophie entstand im frühen 19. Jahrhundert in Russland als eine Revolte der bestehenden Struktur, die die Ablehnung sozialer Konstrukte empfahl.

• Existentialismus, obwohl auch er an keinen Sinn des Lebens glaubt, legt nahe, dass jeder Einzelne ein Produkt seiner Handlungen und nicht Glaubenssätze ist.