Differenz zwischen GPS und Kartenplotter

GPS vs Kartenplotter

Navigation hat einen langen Weg von Kompassen und Karten der alten Tage zu fortgeschritteneren Systemen wie GPS und Kartenplotter gegangen. Aber die oft austauschbare Verwendung von GPS und Kartenplottern kann die Leute darüber verwirren, was sie wirklich sind und wie sie sich unterscheiden. "GPS" steht für "Global Positioning System", das aus einer Gruppe von Satelliten besteht, die die Erde umkreisen und ständig Positionsdaten übertragen. Dies wird von einem GPS-Empfänger empfangen, der dann seinen Standort aus den Positionen der Satelliten berechnen kann. Ein Plotter hingegen ist in der Regel ein eigenständiger Computer, der in der Lage ist, eine Karte anzuzeigen und wichtige Objekte oder Orte darauf zu zeichnen.

Ein GPS-Empfänger kann nur den Längen- und Breitengrad Ihres aktuellen Standorts angeben und kann keinen Kontext für Ihren Aufenthaltsort liefern. Hier kommt der Kartenplotter ins Spiel. Er nimmt diese Koordinaten und zeichnet sie auf Karten auf, die in seinem Speicher gespeichert sind. Sie können dann nach Orten suchen und ein Ziel festlegen. Fortgeschrittene Kartenplotter können durch Berechnung der zurückgelegten Entfernung auch eine optimale Route zu Ihrem Ziel vorschlagen. Einige können sogar andere Faktoren wie Verkehr, Einbahnstraßen und sogar unerwartete Blockierungen aufgrund von Unfällen in Betracht ziehen, um die schnellste Route bereitzustellen.

Aufgrund ihrer Komplementarität werden GPS-Chips häufig in Kartenplotter integriert, um ein All-in-One-Navigationspaket zu erstellen. Dies wird allgemein als GPS-Navigationsgerät bezeichnet. Dennoch gibt es GPS-Geräte, die oft nur von erfahrenen Navigatoren verwendet werden, die wissen, wie man die Koordinaten liest und sie auf einer gewöhnlichen Karte abbildet.

Kartenplotter sind nicht nur in der GPS-Navigation nützlich, sondern auch in anderen positionellen Anwendungen. Große Schiffe benutzen Kartenplotter, um dem Kapitän eine Adlerperspektive auf sein Schiff und andere Schiffe in seiner Umgebung zu geben. Kartenplotter können sogar die Geschwindigkeit der Schiffe berechnen und vorhersagen, wo sie in wenigen Augenblicken sein werden. Dies ist ein sehr hilfreiches Tool, wenn man bedenkt, wie viele Häfen man erreichen kann und wie lange die großen Schiffe benötigen, um teure Kollisionen zu vermeiden.

Zusammenfassung:

1. GPS bestimmt Ihren Standort, während ein Kartenplotter Ihnen eine grafische Ansicht wie eine Karte bietet.
2. Kartenplotter sind viel einfacher zu bedienen als gewöhnliche GPS-Geräte.
3. Kartenplotter haben typischerweise einen eingebetteten GPS-Empfänger.
4. Neben der GPS-Navigation haben Kartenplotter auch andere Verwendungsmöglichkeiten.