Differenz zwischen hypertonischer und hypotoner

Hypertonisch vs Hypotonisch

Wie wir alle wissen, besteht unser Körper aus Wasser. Es hält die Zirkulation und Homöostase in Harmonie, indem es die Zellen mit Wasser versorgt. Unsere Zellen sind in der Lage zu schrumpfen und zu platzen, wenn Wasser oder Wasser ungenutzt sind.

Beim Klassifizieren von Lösungen gibt es zwei Wörter, mit denen sie klassifiziert werden können. Diese Worte sind "hypertonisch" und "hypotonisch". "Tonic" bedeutet "Flüssigkeit. "Hyper" bedeutet "größer oder mehr", während "hypo" "kleiner oder kleiner" bedeutet. "Lassen Sie uns die Unterschiede angehen.

In einer hypertonischen Lösung ist der gelöste Stoff größer als das Lösungsmittel. Zum Beispiel ist der gelöste Stoff der Tafelzucker, während das Lösungsmittel das Wasser ist. Im hypotonischen Fall ist es umgekehrt, der gelöste Stoff ist weniger, aber das Lösungsmittel ist größer.

Bei der Anwendung dieser Konzepte in der realen Welt und im Körper können hypertonische und hypotonische Lösungen zur Behandlung von Dehydration, Hypovolämie, Hypervolämie und anderen Flüssigkeits- und Elektrolytstörungen verwendet werden. Durch die Kenntnis der Begriffe Hypertonizität und Hypotonie können Krankenschwestern und Ärzte bereits für solche Patienten eingreifen, die sofortige Hilfe bei der Behandlung ihrer Beschwerden benötigen. Diese Lösungen kommen in Form von intravenösen Flüssigkeiten.

Für hypertone Lösungen kann es zur Behandlung einer Hirnblutung eingesetzt werden. Es wirkt auf den Körper insbesondere in den intrazellulären und extrazellulären Räumen, indem es den Fluss von Flüssigkeiten aus der Zelle ermöglicht, wodurch die Zellen schrumpfen. Wasser wird von Lösungen mit einem höheren gelösten Stoff angezogen. Der intravaskuläre Raum ist, wo Blutzellen vertrauen. So leidet zum Beispiel ein Patient an einer Hirnblutung, was bedeutet, dass zu viel Blut austritt, was zu einer Hypovolämie führt. Durch die Verabreichung einer hypertonischen Lösung wird das Wasser in der Blutzelle aus der Zelle heraustreten und so die Flüssigkeitszirkulation im Körper wiederherstellen. Beispiele für intravenöse hypertonische Lösungen sind D5LR und D5. 45 Na Cl.

Für hypotonische Lösungen kann es zur Behandlung von Dehydration und Hypernatriämie oder erhöhter Natrium im Blut verwendet werden. Hypotonische Lösungen wirken auf den Körper, indem sie die Zelle Wasser absorbieren lassen, so dass es zu Schwellungen kommt. Da der gelöste Stoff in hypotonischen Lösungen weniger ist, wird sich Wasser von der Lösung in die Zelle verschieben. Für einen Patienten mit Dehydrierung, dh es gibt weniger Wasser in der Zelle, können hypotonische Lösungen eine große Hilfe bei der Korrektur des Mangels sein, indem Wasser in die Zelle zurückgeschickt wird. Beispiele für intravenöse hypotonische Lösungen sind 0.45 NaCl und 0.25NaCl.

Dieses Konzept ist von entscheidender Bedeutung für Ärzte, die in Notfällen schwerer Dehydration, Hypovolämie und Blutung eingreifen.Durch die Beherrschung dieses Konzepts können Ärzte angemessen handeln, um ihr Leben zu retten.

Zusammenfassung:

1. Hypotonische Lösungen haben weniger gelöste Stoffe und mehr Lösungsmittel, während hypertonische Lösungen mehr gelöste Stoffe und weniger Lösungsmittel enthalten.
2. Hypotonische Lösungen bewirken, dass die Zelle anschwillt, weil sie die Wasserverschiebung fördert, während hypertonische Lösungen die Zelle zum Schrumpfen bringen, weil sie das Wasser aus der Zelle zieht.
3. Hypotonische Lösungen können für Dehydrierung und Hypernatriämie verwendet werden, während hypertonische Lösungen für Blutungen verwendet werden können.
4. Beispiele für intravenöse hypotonische Lösungen sind 0,45 NaCl und 0,25 NaCl, während Beispiele für intravenöse hypertonische Lösungen D5LR und D5 sind. 45 Na Cl.