Unterschied zwischen Punjabi und Muslim

beschreibt Punjabi vs Muslim

Sowohl "Punjabi" als auch "Muslim" sind zwei Adjektive, die verwendet werden, um Menschen und ihre Zugehörigkeiten zu beschreiben.

"Punjabi" ist ein Begriff, der eine Person beschreibt, die kulturelle Verbindungen zum Punjab hat. Es kann sich auf die Menschen, die Sprache, das Alphabet, die Tradition, die Kultur und andere Themen beziehen, die mit dem Punjab in Verbindung stehen, der sich auf einen indischen und einen pakistanischen Staat bezieht.

Auf der anderen Seite ist ein Muslim ein beschreibender Ausdruck für eine Person, die die Religion des Islam praktiziert. Jeder kann als Muslim bezeichnet werden, wenn er den Grundsätzen des genannten Glaubens und der religiösen Lehren folgt.

Als ein Volk wird Punjabi in verschiedene Kasten klassifiziert, die innerhalb einer Gesellschaft koexistieren. Punjabi sind eine Mischung aus dravidischen und indo-arischen Menschen. Sie gelten als größte ethnische Gruppe in Pakistan und zweitgrößte ethnische Gruppe in Südasien. Als Volk können sie je nach ihrer persönlichen oder Gruppenwahl unterschiedliche Glaubensvorstellungen annehmen (Hinduismus, Islam, Sikhs und Christentum).

Auf der anderen Seite kann ein Muslim in den Islam eingeordnet werden, dem er folgen möchte. Sie können ein sunnitischer oder schiitischer Muslim sein. Diese beiden Fraktionen haben ihren eigenen Glauben bezüglich Mohammeds Nachfolger. Im Islam ist Mohammed der Prophet Allahs und sein Nachfolger ist ein wichtiges Thema im islamischen Glauben (in Bezug auf die Führung).

Jede Person kann ein Muslim sein. Die einzige Voraussetzung ist, dem Glauben zu folgen und an Allah zu glauben. Akzeptanz durch andere Muslime ist ebenfalls hilfreich. Gegenwärtig sind Muslime die zweitgrößte religiöse Gruppe nach Christen. China beherbergt derzeit die größte Anzahl von Muslimen.

Der muslimische Glaube wird oft in arabischer Sprache geführt, und die erste große ethnische Gruppe, die mit dieser Religion verbunden ist, sind die Araber.

Wenn eine Person von einem Glauben zum Muslim wechselt, gelten sie als Konvertiten zu ihrer neuen Religion. Darüber hinaus ändert die Änderung des Glaubens nicht den ethnischen Hintergrund oder die Rasse. Religion ist ein anderes demographisches Element, das Überzeugungen im Gegensatz zu Vorfahren betrifft.

Zusammenfassung:

  1. Punjabi und Muslim sind zwei demographische Beschreibungen, die für zwei verschiedene oder die gleiche Person gelten können. "Punjabi" ist eine ethische Bezeichnung, während "Muslim" eine religiöse Zugehörigkeit ist.
  2. Der Begriff "Punjabi" kann sich auf eine spezifische Kultur beziehen, die in Indien und Pakistan existiert oder gedeiht. Der Begriff kann für viele Dinge wie Menschen, Kultur, Tradition, Praktiken, Sprache und Alphabet, unter anderem gelten. Auf der anderen Seite ist "Muslim" eine spezifische Beschreibung für eine Person, die dem Islam folgt und ihn praktiziert.
  3. Ein Punjabi kann die Freiheit haben, eine Religion aus Hinduismus, Islam, Christentum oder Sikh zu wählen.Unterdessen ist ein Muslim eine Person, die den muslimischen Glauben bereits gewählt und praktiziert.
  4. Ein Punjabi kann nach Kasten klassifiziert werden, der sozialen Position, mit der er geboren wurde. Ebenso können Muslime entweder als Schiiten oder Sunniten, die beiden Hauptfraktionen von Muslimen, gruppiert werden. Darüber hinaus haben Muslime die Freiheit, in einer Form der sozialen Stellung oder einer anderen Stellung zu sein, abhängig von der Gesellschaft, der sie angehören.
  5. Eine Person kann zu einem Muslim oder einem anderen Glauben konvertieren, und ein Nicht-Muslim kann zum Islam konvertieren. Es gibt jedoch keinen solchen Umwandlungsprozess in Bezug auf die ethnische Zugehörigkeit, da Punjabi eine ethnische Klassifizierung darstellt.
  6. Es gibt eine Instanz, in der beide Klassifizierungen nebeneinander existieren können. Es gibt Menschen, die sowohl als Punjabi als auch als Muslime klassifiziert sind. Diese Existenz ist möglich aufgrund der Invasion von Mohammed bin Qasim, einem muslimischen General. Seine Invasion in Punjab führte zu einer Umwandlung unter den einheimischen Punjabi. Außerdem stand Punjab für eine gewisse Zeit in seiner Geschichte unter muslimischer Herrschaft. Heute gibt es noch eine beträchtliche Anzahl von Punjabi Muslimen in der Gegend.