Unterschied zwischen Rollenkonflikt und Rollenbelastung

Rollenkonflikt vs. Rollenbelastung

Jeder Mensch hat eine Reihe von Rollen in seinem persönlichen und beruflichen Leben. Eine Person muss möglicherweise mehrere Rollen gleichzeitig spielen, Konflikte zwischen Rollen haben oder möglicherweise widersprüchliche Entscheidungen innerhalb der gleichen Rolle treffen. Rollenkonflikt und Rollenstamm beziehen sich auf zwei solche Verhaltensweisen, die die Art und Weise beobachten, wie Menschen auf verschiedene Konflikte zwischen ihren Rollen und Anforderungen innerhalb dieser Rollen reagieren. Im folgenden Artikel wird jede Verhaltensform klar erläutert und die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Rollenkonflikten und Rollenbelastungen hervorgehoben.

Was ist Rollenkonflikt?

Rollenkonflikt tritt auf, wenn eine Person viele Rollen in der Organisation und in ihrem Privatleben hat und wegen dieser vielen Rollen, die er spielen muss, Spannung ausgesetzt ist. Rollenkonflikt tritt bei zwei oder mehr als zwei Rollen auf, bei denen eine Person nicht in der Lage ist, alle Rollen zur gleichen Zeit auszugleichen. Diese Rollen können in der Natur widersprüchlich werden und verlangen, dass die Person Entscheidungen trifft, zwischen welchen Aufgaben sie gleichzeitig bestehen müssen. Ein gutes Beispiel für einen Rollenkonflikt ist, dass eine berufstätige Mutter, die gleichzeitig Finanzvorstandin ihrer Firma ist, bei einer für die Zukunft des Unternehmens entscheidenden Besprechung sein muss, gleichzeitig aber beim Schulkonzert ihres Kindes gebraucht wird. Hier ist sie gezwungen, sich zwischen ihrer Rolle als Angestellte und Mutter zu entscheiden, und ihre Entscheidung kann von den langfristigen Konsequenzen abhängen. Wie auch immer die Entscheidung sein mag, es wird Konflikte verursachen und letztendlich zu Opfer führen.

Was ist Rollenbelastung?

Rollenbelastung ist, wenn eine Person in einer Rolle, die er spielt, Stress ausgesetzt ist. Er oder sie kann in dieser einen Rolle viel zu tun haben und ist nicht in der Lage, alle Aufgaben in dieser Rolle auszugleichen oder kann mit widersprüchlichen Entscheidungen innerhalb derselben Rolle konfrontiert sein. Eine Rollenbelastung erschwert es einer Person, in ihrer Rolle wirksam zu sein, da die Rolle mehr verlangt, als eine Person übernehmen kann. Ein gutes Beispiel für eine Rollenbelastung wäre das Folgende. Ein Manager der Marketingabteilung eines Unternehmens, der sein Team am Wochenende für eine Deadline arbeitet und sich für die Vorgesetzten des Unternehmens engagiert, kann sich gleichzeitig schlecht fühlen, sein Team nach einer sehr hektischen Woche bei der Arbeit zu bitten, an seinem Team zu arbeiten. In diesem Fall kann er ungeachtet der Entscheidung, die der Manager trifft, nicht zufrieden sein, da er auf eine andere verzichten muss.

Was ist der Unterschied zwischen Rollenstrang und Rollenkonflikt? • Eine Person muss möglicherweise mehrere Rollen gleichzeitig spielen, Konflikte zwischen Rollen haben oder möglicherweise widersprüchliche Entscheidungen innerhalb der gleichen Rolle treffen. Rollenkonflikte und Rollenbelastungen beziehen sich auf zwei solche Verhaltensweisen. • Rollenkonflikt tritt auf, wenn eine Person viele Rollen in der Organisation und in ihrem Privatleben hat und wegen dieser vielen Rollen, die er spielen muss, Spannung ausgesetzt ist. Diese Rollen können in der Natur widersprüchlich werden und verlangen, dass die Person Entscheidungen trifft, zwischen welchen Aufgaben sie gleichzeitig bestehen müssen.

• Stammbelastung ist, wenn eine Person in einer Rolle, die er spielt, einem Stress ausgesetzt ist. Er oder sie kann in dieser einen Rolle viel zu tun haben und ist nicht in der Lage, alle Aufgaben in dieser Rolle auszugleichen, oder er kann mit widersprüchlichen Entscheidungen in derselben Rolle konfrontiert sein.