Unterschied zwischen Stereotyp und Archetyp

Stereotype vs Archetype

ausgelöst wird. Zwischen den beiden Konzepten Stereotype und Archetype können wir eine Reihe von Unterschieden feststellen. Diese müssen als zwei Arten von Überzeugungen über soziale Gruppen betrachtet werden. Diese Arten von Überzeugungen werden in der Psychologie ausführlich diskutiert. Versuchen wir, die Definitionen dieser beiden Konzepte zu verstehen, bevor wir die Unterschiede identifizieren. Ein Archetyp ist ein allgemein verständliches Symbol oder Ausdruck, auf dem die anderen emuliert werden. Auf der anderen Seite ist Stereotyp eine Art von Überzeugung, die durch vorhergehende Annahmen ausgelöst wird. Dies ist der grundlegende Unterschied zwischen Stereotyp und Archetyp. Dieser Artikel versucht, die beiden Konzepte zu verstehen und die Unterschiede hervorzuheben.

Was sind Stereotypen?

Stereotypen sind als vereinfachte Vorstellung von typischen Merkmalen einer Person zu verstehen. Stereotyp basiert auf einer Reihe von Theorien. Diese Theorien haben aufgrund der Forschungen, die im Stereotyp-Denken gemacht wurden, unterstützt. Eine der Stereotyp-Theorien ist, dass die Menschen stereotyp sind, weil es sehr schwierig ist, die Komplexität anderer Menschen als Individuen zu betrachten. Eine andere Theorie, die sich auf die Entwicklung des Stereotyp-Denkens bezieht, besagt, dass Kindheitseinflüsse zu den komplexesten Faktoren bei der Entwicklung von Stereotypen gehören. Einige Theorien glauben, dass Stereotyp in einem Menschen bereits während seiner Kindheit erworben wird, und es kann auch durch Abstammung oder Vererbung erworben werden. Es kann auch durch den Einfluss von Lehrern, Medien und Freunden erworben werden. Es ist wichtig zu beachten, dass Stereotypen in den kulturellen Medien wie Drama und Theater durchaus üblich sind. Die verschiedenen Charaktere in einem Stück werden Stereotyp dargestellt, um den Zweck des Theaters zu erreichen. Lassen Sie uns versuchen, dies anhand eines Beispiels zu verstehen. Wenn wir Mutter sagen, gibt es ein Bild, das in unserem Geist gebildet wird. Wir ordnen diesem Bild bestimmte Eigenschaften zu, wie z. B. pflegend, liebend, freundlich, fürsorglich und selbstlos. In einem Theater oder einer Aufführung würde der Schauspieler versuchen, diese Qualitäten hervorzuheben, indem er sich der stereotypen Mutterfigur anpasst. Manchmal können Stereotypen für bestimmte Personen negativ und schädlich sein, auch wenn es sich um natürliche Personen handelt. In solchen Fällen müssen sich die Menschen ihrer Überzeugungen und der Realität der Situation bewusst sein. Lassen Sie uns das gleiche Beispiel nehmen. Das stereotype Bild, das wir von der Mutter haben, kann nicht auf eine bestimmte Frau zutreffen. Sie ist vielleicht nicht fürsorglich, liebend und selbstsüchtig in ihren Handlungen gegenüber dem Kind. Daher ist es notwendig, nicht durch stereotype Ideen geblendet zu werden.

Was sind Archetypen?

Nun wollen wir verstehen, was mit einem Archetyp gemeint ist. Es ist interessant festzustellen, dass Archetyp auf eine generische Version der Persönlichkeit verweist.Daher werden Archetypen auch während der Folklorezeit als existent erachtet. Tatsächlich kann man sagen, dass der Archetyp verwendet wurde, um die Figuren in verschiedenen literarischen Werken zu beleuchten. Die antike Mythologie war tief im Archetyp verwurzelt. Auf der anderen Seite soll William Shakespeare eine Reihe von archetypischen Charakteren geschaffen haben. Flagstaff ist eines der schönsten Beispiele für einen archetypischen Charakter. Der Begriff Archetype wird auch in der Psychologie verwendet. Es war Cal Jung, der in seinen Werken von Archetypen sprach. Nach Jung können Archetypen Modelle sein. Diese können sich auf Persönlichkeiten, Verhalten und auch auf Menschen beziehen. Er glaubte, dass die Idee der Archetypen im kollektiven Unbewussten der Menschen liegt. Er identifizierte hauptsächlich vier Archetypen. Sie sind das Selbst, der Schatten, die Anima und Animus und die Persona. Er beschränkte ihn jedoch nicht auf diese vier. Er glaubte, dass der Held, Mutter, Vater, Trickster alle als Archetypen angesehen werden können.

Was ist der Unterschied zwischen Stereotypen und Archetypen?

  • Ein Archetyp ist ein allgemein verstandenes Symbol oder Ausdruck, auf dem die anderen emuliert werden.
  • Stereotyp ist eine Art von Überzeugung, die durch vorhergehende Annahmen ausgelöst wird.
  • Beide Konzepte wurden in der Psychologie studiert, wo die Anzahl der Forschungen stattgefunden hat.
  • Wenn Carl Jung von Archetypen spricht, gelten die Gedanken von Carl Jung als prominent.

Bild mit freundlicher Genehmigung:

1. "Ethnographie des 18. Jahrhunderts" von J. Ratelband & J. Bouwer - Schriftenreihe von J. Ratelband & J. Bouwer, erstmals in Amsterdam (1767 - 1779). [Gemeinfreiheit], über Wikimedia Commons

2. "Verarbeitete SAM loki". [Gemeinfreiheit] über Wikimedia Commons