Unterschied Zwischen Windgeschwindigkeit und Windböe

Windgeschwindigkeit gegen Windböen

Wind ist in unserem Alltag ein sehr wichtiger Aspekt. Windgeschwindigkeit (oder Windgeschwindigkeit) ist die Geschwindigkeit des Windes, die wir erleben. Windböe ist ein plötzlicher, kurzer Windstoß. Beide Szenarien spielen sowohl im täglichen Leben als auch in Katastrophenfällen eine wichtige Rolle. Diese Konzepte werden häufig in Bereichen wie der Luftfahrt, der Seefahrt und der Logistik, der Wettervorhersage und sogar im Katastrophenmanagement verwendet. Es ist wichtig, in diesen Konzepten ein angemessenes Verständnis zu haben, um sich in solchen Bereichen zu profilieren. In diesem Artikel werden wir diskutieren, was Windgeschwindigkeit und Windböen sind, ihre Definitionen, Ähnlichkeiten zwischen Windgeschwindigkeit und Windböen und schließlich die Unterschiede zwischen Windgeschwindigkeit und Windböen.

Windgeschwindigkeit

Windgeschwindigkeit wird auch als Windgeschwindigkeit bezeichnet. Dies ist eine grundlegende Messung der Atmosphärenforschung. Früher wurde die Beaufort-Skala zur Beschreibung der Windgeschwindigkeit verwendet. Diese Skala war jedoch nicht sehr genau und die Regionen dieser Skala hatten keine angemessenen Grenzen. Diese Skala basierte auf Beobachtungen. Die Windgeschwindigkeit wird meist mit einem Anemometer gemessen und die Grundeinheit für die Messung der Windgeschwindigkeit ist "Knoten". 1 Knoten ist gleich 0. 5144 Meter pro Sekunde oder 1. 852 Kilometer pro Stunde. Einheiten wie Meilen pro Stunde und Kilometer pro Stunde werden auch bei der Messung der Windgeschwindigkeit verwendet. In der Beaufort-Skala sind jeder Kategorie Zahlen und Windgeschwindigkeiten zugeordnet. Beaufort Nummer 0 gilt für ruhige Luft mit Geschwindigkeiten von weniger als 1 Kilometer pro Stunde. Am anderen Ende der Skala steht die Beaufort-Nummer 12 für Wirbelstürme mit Geschwindigkeiten von mehr als 118 Kilometern pro Stunde. In der Mitte der Beaufort-Skala sind die folgenden Kategorien definiert. Leichte Brise, leichte Brise, leichte Brise, mäßige Brise, frische Brise, starke Brise, starker Wind, frischer Wind, starker Sturm, Sturm und heftiger Sturm sind die schrittweisen Schritte der Beaufort-Skala. Die Windgeschwindigkeit ist ein sehr wichtiger Faktor in Bereichen wie Luftfahrt, Seeprognosen und -navigation, militärische Anwendungen, Wettervorhersagen, Katastrophenmanagement und vielen anderen täglichen Routinen.

Windböen

Ein Windböen ist eine plötzliche Zunahme der Windgeschwindigkeit. Diese sind in jedem Windzustand erlebt. Windböen bei Sturmbedingungen sind sehr verbreitet. Solche Windböen bei Sturm können im betroffenen Gebiet enorme Schäden verursachen. Windböen treten in kurzen Stößen auf. Eine geeignete technische Definition für die Windböe kann angegeben werden als die Maxima, die die niedrigste Windgeschwindigkeit überschreiten, die während eines 10-Minuten-Zeitintervalls gemessen wird, um 10 Knoten. Windböen können schwere Schäden an Bauwerken wie schlecht gestalteten Gebäuden, schlecht gestalteten Hängebrücken und anderen Bauwerken verursachen.Windböen können auch Äste und Bäume niederschlagen, was zu Stromausfällen führt.

Was ist der Unterschied zwischen Windgeschwindigkeit und Windböen?

• Windgeschwindigkeit bezieht sich auf die momentane Geschwindigkeit des Windes. Eine Windböe ist ein plötzlicher Ausbruch der Windgeschwindigkeit.

• Die Windgeschwindigkeit ist richtig definiert und kann gemessen werden, aber eine Windböe ist ein Phänomen, das nur qualitativ beschrieben werden kann.