Unterschied zwischen Zinkweiß und Titanweiß

Zinkweiß vs Titanweiß

Zinkweiß und Titanweiß sind beide Varianten von weißen Farben, und diese beiden sind die am häufigsten verwendeten Arten von weißen Pigmenten. Diese Farben werden hauptsächlich von Malern und Künstlern nicht nur in Ölgemälden, sondern auch in anderen Medien verwendet.

Was ist Zinkweiß?

Zinkweiß ist abgeleitet von Zinkoxid, einer Verbindung, die anorganisch ist. Es erscheint in der Farbe weiß und ist nicht in Wasser löslich, so ist es als eine Komponente in Farben bekannt. Unter all der weißen Farbe, die der Künstler verwendet, ist diese die durchscheinendste. Man kann es nennen, das glänzend weiß . Bei Verwendung in Mischungen ergeben sich jedoch normalerweise kalte Farben.

Was ist Titanweiß?

Unter allen Variationen der weißen Farben des Künstlers wird Titanweiß als undurchsichtig bezeichnet. Dies ist auch das am weitesten verbreitete weiße Pigment, das von Malern verwendet wird, weil sein Brechungsindex ziemlich hoch ist. Dies wird normalerweise als weißeste oder reinste weiße bezeichnet. Wenn es jedoch mit anderen Farben gemischt wird, ist das Ergebnis normalerweise aufgrund seiner weißen Farbe sehr blass.

Was ist der Unterschied zwischen Zinkweiß und Titanweiß?

Wie sich Zinkweiß und Titanweiß voneinander unterscheiden, ist vor allem für Künstler wichtig. Ihre Wahl der weißen Pigmente kann beeinflussen, wie die Betrachter ihre Werke als Ganzes sehen. Wenn ein Künstler einen glänzenden Effekt bevorzugt, kann er das Zinkweiß verwenden. Auf der anderen Seite, wenn er oder sie ein sehr undurchsichtiges Weiß wünscht, ist Titanweiß die Farbe, die verwendet werden soll. In Mischungen erzeugt das Zinkweiß kalte Farben, während Titanweiß normalerweise helle Farben erzeugt.

Zinkweiß hat einen glänzenden weißen Effekt, während das Titanweiß das weißeste aller weißen Pigmente ist.

• Zinkweiß, wenn es mit anderen Farben gemischt wird, erzeugt normalerweise kalte Farben, während Titanweiß graue und sehr helle Farben erzeugt.