Unterschiede zwischen Massenzahl und atomarer Masse

Atome sind im Grunde, woraus jedes Lebewesen besteht. Der Wissenschaft zufolge ist das Atom die kleinste Substanz, die in dieser Welt existiert. Ein einziger Millimeter umfasst 7 Millionen Atome; Ihre Größe beträgt daher einige Zehntel Nanometer. Atome sind die Substanz der Materie, etwas, das wir konkret halten und essen können, und jedes Atom ist von einer Wolke aus Elektronen umgeben.

Atome haben die gleiche Menge an Elektronen und Protonen. Dies sind die Teilchen, die eine negative Ladung (Elektronen) und eine positive Ladung (Protonen) auf ihnen haben. Neutronen sind die neutral geladenen Teilchen, die keine übermäßige Menge an Ladung aufweisen.

Was Atome normalerweise enthalten und wie es heißt, gab es immer eine gewisse Verwirrung. Die Begriffe Atommasse und Massenzahl sind oft austauschbar oder werden als synonym wahrgenommen. Diese Begriffe variieren jedoch tatsächlich, abhängig davon, woraus die Atome bestehen.

Die Atommasse ist die Masse des gesamten Teilchens. Es ist der Durchschnitt aller Isotope in einem Atom. Es basiert auf der Häufigkeit des Isotops eines bestimmten Atoms. Daher ist es das kombinierte Gewicht von Protonen und Neutronen in einem Atom.

Die Massenzahl hingegen ist die Anzahl der Protonen im Kern dieses bestimmten Atoms oder Elements. Dies ist eine konkrete und spezifische Zahl wie 2 oder 3, während Einheiten der atomaren Masse gewöhnlich keine ganzen Zahlen sind.

Um weiter zu erklären, hier ist ein Beispiel. Sie wurden als Kandidat gewählt, um alle Frauen auf der ganzen Welt zu vertreten. Mit einem Medium von 300 Frauen repräsentierst du meistens, was deine Massenzahl ist, nur für die gesamte Frauenwelt auf der ganzen Welt. 15%. Denn so offensichtlich es auch sein mag, gibt es auf der ganzen Welt mehr als 300 Frauen. Daher stellt die Ordnungszahl nur die ganze Zahl und die konkrete Anzahl von Protonen und Neutronen in einem bestimmten Element dar, während die Massenzahl die gesamten Isotope oder den Inhalt des Elements darstellt.

Sie sollten verstehen, dass Isotope Varianten in verschiedenen Elementen haben. Jedes Isotop in jedem chemischen Element hat eine unterschiedliche Anzahl von Protonen und Neutronen. Daher haben diese Isotope das gleiche Muster, etwas, was wir in unseren Chemiekursen lernen, unterscheidet sich aber, wenn wir aufhören. Das Muster der Isotope stoppt mit der Massenzahl als Grundlage. Nehmen wir zum Beispiel an, dass Kohlenstoff eine Massenzahl von 12, 13 und 14 hat. Die Atomzahl von Kohlenstoff würde darauf hinweisen, dass es im Allgemeinen 6 Protonen hat. Daher können die Neutronenzahlen dieser Isotope durch Abziehen der Massenzahl von der Anzahl der Protonen herausgefunden werden, was zu 6, 7 und 8 Neutronen jedes Isotops führt.

Wissenschaft ist in der Tat eine komplexe Sache, über die man etwas lernen kann.Mit dem richtigen Lehrer und der Beharrlichkeit im Wissen, erkennen Sie, dass es auch Spaß macht und aufregend ist.

Atome und im Grunde alles, was in diesem Artikel erwähnt wird, sind nur einige der vielen Lebewesen, die uns Menschen machen. Ist es nicht erstaunlich, wie wir von unserem Kopf bis zum Zeh funktionieren sollen? Wenn du deine Ausrüstung bereit hast, gibt es mehr als nur das, was du dir vorstellen kannst!

Zusammenfassung:

  1. Atommasse ist eigentlich die Masse des gesamten Teilchens. Es ist der Durchschnitt aller Isotope in einem Atom. Es basiert auf der Häufigkeit des Isotops eines bestimmten Atoms. Daher ist es wie das kombinierte Gewicht von Protonen und Neutronen in einem Atom.

  1. Während die Massenzahl andererseits die Anzahl der Protonen im Kern dieses bestimmten Atoms ist. Sagen wir zum Beispiel die Anzahl der Protonen in einem bestimmten Element. Die konkrete und spezifische Zahl wie 2 oder 3 oder was auch immer, während atomare Masseneinheiten normalerweise keine ganzen Zahlen sind.