Unterschiede zwischen Siebenten-Tags-Adventisten und Christen

Siebenten-Tags-Adventisten gegen Christen

Die meisten Menschen denken, dass alle protestantischen Kirchen die gleichen sind, aber sie sind es nicht. Eine besondere Gruppe, die sich von anderen christlichen Organisationen unterscheidet, ist die Siebenten-Tags-Adventisten oder SDA. Im Wesentlichen sind ihre Lehren in den Werken Jesu verwurzelt, wie sie in der Bibel, die mit allen christlichen Gruppen identisch ist, erzählt werden, aber sie haben unterschiedliche Überzeugungen und Praktiken.

Die eklatanteste Diskrepanz zwischen Siebenten-Tags-Adventisten und anderen christlichen Kirchen ist der Tag, den sie für den Gottesdienst vergeben. Katholiken und andere christliche Sekten nutzen den Sonntag als Tag der Gemeinschaft, während SDA-Mitglieder es am Samstag bevorzugen. Sie glauben, dass dies der Tag des Sabbats ist oder die Zeit, in der Gott ruhte, nachdem er die Welt und alle Lebewesen geschaffen hatte.

Andere christliche Gruppen benutzen die Bibel als einzige Referenz für ihre Lehren und Praktiken, die sich von SDA-Mitgliedern unterscheidet, die auch die Werke einer ihrer Gründerinnen, Ellen G. White, studieren. Diese Praxis hat anderen religiösen Organisationen den Weg bereitet, sie als einen Kult zu brandmarken, den sie gerne leugnen. Kulte sind religiöse Gruppen, aber anstatt ein göttliches Wesen zu verehren, konzentrieren sie sich auf die Anschauungen und Lehren ihres Anführers, um ihn effektiv zu ihrem eigenen Retter zu ernennen.

Die SDA führen ihre Wurzeln auch als einen großen Unterschied zwischen sich selbst und den meisten christlichen Kirchen an. Im allgemeinen werden alle christlichen Gruppen der protestantischen Bewegung zugerechnet, die von Martin Luther gegründet wurde, der die Unabhängigkeit von der katholischen Kirche anstrebte. Daraus entstanden viele Gruppen wie: Lutheraner, Methodisten und Presbyterianer, unter vielen anderen. Im Wesentlichen stammen die protestantischen Kirchen aus dem Katholizismus, aber die SDA sind aus dem protestantischen Glauben hervorgegangen.

Es gibt auch große Unterschiede in den Überzeugungen der SDA und der anderer Christen. SDA-Mitglieder glauben nicht an die Vorstellung, dass die menschliche Seele für immer leben kann, im Gegensatz zu dem, was Christen predigen. Sie sehen den Heilsbegriff auch anders als andere Christen. Für sie wird das Leben einer Person von Gott bewertet, während sie oder er noch am Leben ist, was in direktem Gegensatz zu dem steht, was die meisten christlichen Lehren sagen, dass Gott Gericht über den Zugang zu den Toren des Himmels halten wird.

Die Praktiken von SDA-Mitgliedern unterscheiden sich auch von anderen Christen. Während Christen Mitglieder davon abhalten, Laster zu haben wie Trinken und Rauchen, erlauben sie ihnen dennoch. Für SDA ist dies hingegen inakzeptabel. SDA-Mitglieder dürfen rotes Fleisch nicht essen, da dies die Seele verunreinigen könnte. Christen können so viel essen, wie sie wollen, solange es nicht übermäßig ist.

Kleidung für den Gottesdienst ist auch ein großer Unterschied zwischen SDA-Mitgliedern und Christen. Während beide Gruppen Mitglieder davon abhalten, während des Gottesdienstes unangemessene Outfits zu tragen, sind die SDAs strenger in der Umsetzung von Dresscodes wie langen Kleidern für Frauen und Hosen für Männer. Aber trotz der unterschiedlichen Ansichten und Praktiken befürworten sowohl die SDA als auch die christliche Religion, Gott durch Jesus anzubeten und ein Leben ohne Sünde zu führen.

Zusammenfassung:
1. SDAs beten an Samstagen, während Christen gewöhnlich sonntags Gottesdienste halten.
2. SDAs verwenden auch Werke von Ellen White als Referenzen neben der Bibel, während Christen alle ihre Lehren aus dem Heiligen Buch stützen.
3. Die christliche Religion kam von der katholischen Kirche, während SDAs aus dem protestantischen Glauben geboren wurden.
4. SDAs glauben nicht an die Unsterblichkeit der Seele, während Christen dies tun.
5. SDAs glauben, dass Menschen gerichtet werden, während sie noch leben, während Christen denken, dass es nach dem Tod geschieht.
6. SDAs erlauben Mitgliedern nicht, Alkohol zu trinken, zu rauchen oder rotes Fleisch zu essen. Christen haben die Freiheit zu essen, was sie wollen und gelegentlich trinken oder rauchen. SDAs haben im Vergleich zu Christen auch strengere Kleidervorschriften.