Unterschied zwischen analogem und digitalem Fernsehen

Analog vs Digital TV

Digital- und Analogfernseher sind zwei Arten von Fernsehgeräten, die auf dem Elektronikmarkt erhältlich sind. Digital-TVs sind im Vergleich zu analogen Fernsehern moderner. Diese Geräte basieren auf unterschiedlichen Designs und Konzepten. In diesem Artikel werden wir diskutieren, was digitales Fernsehen und analoges Fernsehen ist, die wissenschaftlichen Konzepte für digitales Fernsehen und analoges Fernsehen und schließlich den Unterschied zwischen digitalem Fernsehen und analogem Fernsehen.

Analog TV

Um die Funktionsweise des analogen TV verstehen zu können, muss zunächst das Konzept der analogen Signale verstanden werden. Die meisten Entitäten, denen wir in unserem täglichen Leben begegnen, sind analoge Entitäten. In der Physik wie auch in der Elektronik bezeichnet man analog ein Signal oder eine Funktion, die über einen bestimmten Wert hinweg einen beliebigen Wert annehmen kann. Ein analoges Signal ist kontinuierlich. Ein sinusförmiges Spannungssignal ist ein sehr gutes Beispiel für ein analoges Signal. Ein Analogsignal hat unendlich viele Werte zwischen zwei gegebenen Werten. Dies ist jedoch begrenzt durch die Fähigkeiten und die Auflösung der zur Messung dieser Signale verwendeten Instrumente.

Bei einem analogen Fernsehgerät handelt es sich um ein Fernsehgerät, das analoge Signale zum Empfang von Video- und Audiodaten verwendet. Alle Fernsehgeräte bis zu Kathodenstrahl-Fernsehgeräten (CRTV) verwenden analoge Signale. Die frühesten analogen Fernsehgeräte verwendeten eine Platte mit Löchern, um Bilder zu übertragen. Heutzutage verwenden analoge Fernsehgeräte Frequenzmodulation, um Töne und Amplitudenmodulation zu übertragen, um Bilder zu übertragen. Das Video, das wir auf einem Fernseher sehen, ist tatsächlich eine Reihe von Bildern, die schneller aufgefrischt werden, als das menschliche Auge erkennen kann. Fast alle analogen Fernsehgeräte, die in diesen Tagen verwendet werden, basieren auf der Kathodenstrahlröhre. Analoge Fernsehgeräte können entweder drahtlos oder über Kupferkabel betrieben werden. Analoge Fernsehgeräte verwenden Farbsysteme wie PAT, NTSC und SECAM. Diese Farbsysteme sind Standards, um die Signalform zu definieren, die jeder Farbe entspricht.

Digitales Fernsehen

Um das Konzept des digitalen Fernsehens zu verstehen, muss man zuerst das Konzept der digitalen Signale verstehen. Der Begriff "digital" leitet sich vom Wort "digit" ab, was eine bestimmte Zahl bedeutet. Ein digitales Signal kann nur diskrete Werte annehmen. Zum Beispiel sind die logischen Pegel von 1 und 0 digitale Werte. Ein logischer Pegel zwischen 1 und 0 oder "true" und "false" ist nicht vorhanden. Wenn ein digitales Signal mit sehr nahe beieinander liegenden Werten und mit einer großen Anzahl von Werten digitalisiert wird, kann gesagt werden, dass das Signal eine gute Näherung für das entsprechende analoge Signal ist.

Ein digitales Fernsehgerät verwendet anstelle von analogen Signalen digitale Signale.Das einzelne Pixel eines digitalen Fernsehgeräts kann entsprechend dem ankommenden Signal beleuchtet werden. Fernsehgeräte wie LCD-, LED- und Plasma-Displays verwenden digitale Signale. Sie sind auch für den Betrieb an analogen Signalen aufgrund der Rückwärtskompatibilität der Technologie ausgelegt.

Was ist der Unterschied zwischen digitalem Fernsehen und analogem Fernsehen?

• Digitale Fernsehgeräte haben normalerweise eine bessere Auflösung, Schärfe, Kontrast und Klarheit als entsprechende analoge Fernsehgeräte.

• Digitale TV-Systeme arbeiten mit Digitalsignalen und analogen Signalen, analoge TV-Systeme arbeiten jedoch nur mit analogen Signalen.