Unterschied zwischen Ayurveda und Homöopathie

Ayurveda vs Homöopathie

Ayurveda und Homöopathie passieren, je nachdem, welcher Unterschied zwischen ayurvedischen und homöopathischen, ayurvedischen und homöopathischen, ayurvedischen und homöopathischen Unterschieden besteht. seien zwei sehr prominente alternative Systeme von Medikamenten und Behandlung von Krankheiten. Während die Welt das System der allopathischen Medizin als modernes Medizinsystem akzeptiert, ist es in der Tat eine Tatsache, dass in verschiedenen Kulturen traditionelle Konzepte der Medizin existieren, die auf natürlichen Heilmitteln wie Kräutern und Pflanzensäften basieren. Die Homöopathie ist ein System der Medizin, das eine Alternative zu allopath darstellt und auf der ganzen Welt populär ist. Ayurved entwickelte sich mit der alten indischen Zivilisation vor Tausenden von Jahren. Die Homöopathie ist jedoch erst vor drei Jahrhunderten entdeckt worden. Trotz vieler Gemeinsamkeiten wie der Tatsache, dass es sich um alternative Systeme von Medikamenten handelt, die der Natur nahe sind, gibt es viele Unterschiede in den beiden Medizinsystemen, die in diesem Artikel hervorgehoben werden.

Ayurveda

Ayurveda ist ein Sanskrit-Wort, das aus Ayur kommt und Leben bedeutet und Veda bedeutet Wissen. Ayurveda bedeutet also Lebenswissenschaft und ist ein integriertes und ganzheitliches Behandlungssystem, eher eine Lebensweise, die die Menschheit der Natur näher bringt und die Türen zu einem gesunden und langen Leben öffnet. Es umfasst viele Therapien zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten. Ayurved entstand vor Tausenden von Jahren in Indien, heute wird es in vielen südostasiatischen Ländern praktiziert. Lord Dhanwantari und spätere Ärzte wie Charak und Sushruta werden mit den Schriften in diesem alten System der Medizin gutgeschrieben. Das Grundkonzept von Ayurveda dreht sich um ein empfindliches Gleichgewicht von Vata, Pita und Husten oder Wind, Galle und Schleim. Wann immer dieses Gleichgewicht aus dem Getriebe geworfen wird, müssen Krankheiten oder Störungen auftauchen, die behandelt werden müssen.

Homöopathie

Homöopathie ist ein alternatives medizinisches System, das ganzheitlich ist und auf natürlichen Heilmitteln basiert. Es wurde im späten 18. Jahrhundert von Samuel Hahnemann in Deutschland entwickelt. Das Wort Homöopathie wird von homeo gemacht, das Bedeutung bedeutet und pathy bedeutet Wissenschaft. Es gibt ein Prinzip, das Similia Simillibus Currentaer in der Homöopathie genannt wird, das besagt, dass ähnliche Medikamente ähnliche Krankheiten oder Störungen behandeln.

Die Heilmittel in der Homöopathie werden aus Extrakten von Blumen, Pflanzen und tierischen Quellen hergestellt, die in Alkohol verdünnt sind. Die Homöopathie glaubt, dass es eine vitale Kraft im Körper gibt, die von mehreren äußeren und inneren Faktoren beeinflusst wird. Die beiden Grundprinzipien ähnlicher und Verdünnung bilden die Grundlage von Arzneimitteln in der Homöopathie und der Arzt verschreibt Medikamente aufgrund der Symptome des Patienten.

Was ist der Unterschied zwischen Ayurveda und Homöopathie?

• Ayurveda entstand vor drei tausend Jahren in Indien, während Samuel Hahnemann in Deutschland Ende des 18. Jahrhunderts die Homöopathie gründete.

• Während beide alternative Arzneimittelsysteme sind und auf natürliche Heilmittel zurückgreifen, bildet das Ungleichgewicht zwischen Wind, Galle und Schleim die Grundlage für Ayurved, während Faktoren, die die Lebenskraft im Körper beeinflussen, die Grundlage der Homöopathie bilden.

• Prinzip der Verdünnungsregeln in der Homöopathie, wo die Wirkstoffe in Alkohol verdünnt sind. Auf der anderen Seite werden pflanzliche Produkte neben Mineralien wie Gold, Blei, Kupfer etc. vor allem in Ayurved zur Behandlung von Beschwerden eingesetzt.

• Äußere Therapien sind sehr häufig in Ayurveda und Meditation und Bewegung sind Teile dieses uralten Lebenssystems. Auf der anderen Seite ist die Homöopathie allein von ihren Medikamenten abhängig.

• Die Verwendung von externen Therapien wie Panchakarma zur Behandlung von Krankheiten macht Ayurved von der Homöopathie verschieden.

• Homöopathische Arzneimittel gelten als sicher und frei von Nebenwirkungen, während bei der Verabreichung von ayurvedischen Arzneimitteln Fälle von Nebenwirkungen aufgetreten sind.

• Ayurved glaubt daran, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen und das Gleichgewicht von Vata, Pitta und Kapha aufrechtzuerhalten, um Menschen gesund zu halten, während die Homöopathie glaubt, dass Krankheiten bereits in unserem Körper vorhanden sind und nicht kontaktiert werden.