Unterschied zwischen Servicevertrag und Servicevertrag

Dienstvertrag und Dienstvertrag

Dienstvertrag und Dienstvertrag Common Law Begriffe, die verwendet werden, um zwischen der Art der Dienstleistung von einem Arbeitnehmer an den Arbeitgeber zu unterscheiden. Während sich der Dienstvertrag auf eine Person bezieht, die in einem Arbeitsverhältnis steht, bezieht sich der Dienstvertrag auf eine Person, die ihre Dienste seinen Kunden zur Verfügung stellt. Früher war in einem Dienstleistungsvertrag die Beziehung zwischen dem Dienstleistungserbringer und dem Arbeitgeber die eines Bediensteten und eines Meisters, aber mit dem Konzept des Dienstleistungsvertrags hat sich diese Beziehung geändert und jetzt ist der Dienstleistungserbringer ein Agent, während seine Clients Prinzipale sind. Heute sind diejenigen, die für andere arbeiten, entweder Angestellte oder unabhängige Unternehmer, auch als Selbständige bekannt.

Diese Verzweigung von Arbeitnehmern hat in vielen Bereichen Bedeutung wie Wohlfahrt, Beschäftigung und Leistungen an Arbeitnehmer. Diese Einstufung ist daher wichtig bei Streitigkeiten, ungerechtfertigter Entlassung, Hinterlassenen, Entlassungen usw. Diese Maßnahmen gelten nur für Arbeitnehmer, die die Person sind, die im Rahmen eines Dienstvertrags arbeitet.

Ein Vertrag ist eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien, die die Rechte und Pflichten beider Parteien klar definiert, rechtsverbindlich ist und für beide Seiten von Vorteil ist. Daher ist es notwendig, den Vertrag im Streitfall eindeutig zu definieren.

Personen, die für einen Dienstvertrag arbeiten, haben in der Regel keinen Anspruch auf Rechte, die für Personen gelten, die im Dienstverhältnis arbeiten. Dies sind Personen, die unabhängige Auftragnehmer sind, die ihre eigenen Geschäfte und eine feste Adresse haben. Sie haben die Kontrolle über ihr Geschäft und sie wissen, was zu welcher Zeit getan werden muss und wie die Arbeit entweder persönlich oder durch andere durchgeführt werden soll. Diese Personen können ihren Service mehr als einem Kunden gleichzeitig zur Verfügung stellen, und solche Personen sorgen in der Regel für ihren eigenen Versicherungsschutz.

• Der Dienstleistungsvertrag bezieht sich auf eine Person, die in Dienst oder Anstellung ist, während sich der Dienstvertrag auf eine Person bezieht, die ein unabhängiger Auftragnehmer ist.

• Die Person, die einen Dienstvertrag abgeschlossen hat, hat Anspruch auf alle Leistungen an Arbeitnehmer. muss für seinen eigenen Versicherungsschutz sorgen