Unterschied zwischen kreativem Denken und kritischem Denken

Kreatives Denken vs. Kritisches Denken

Kreatives Denken und kritisches Denken sind zwei Ausdrücke, die den Unterschied zwischen ihnen zeigen, wenn es kommt zu ihren inneren Bedeutungen. Kreatives Denken geht über die Grenzen hinaus und ist originell und frisch in seinen Ideen. Kritisches Denken hingegen ist von Natur aus evaluativer und analysiert ein bestimmtes Ding. Daher kann man folgern, dass das kreative Denken zwar generativ ist, aber kritisches Denken analytisch ist. Dies ist einer der Hauptunterschiede zwischen kreativem Denken und kritischem Denken. Dieser Artikel versucht, die beiden Begriffe zu verstehen, während der Unterschied erarbeitet wird.

Was ist kreatives Denken?

Zuerst sollten wir auf kreatives Denken achten. In Schulen und sogar an Universitäten werden die Schüler gebeten, kreativ in ihren Gedanken zu sein. Dies unterstreicht die Notwendigkeit, originell zu sein und außerhalb der Box zu denken. Wenn eine Person ständig auf die Grenzen und Grenzen achtet, ist es ziemlich schwierig, kreativ zu sein. Kreatives Denken ist nicht wertend und expansiv. Dem kreativen Denken ist kein Ende gesetzt. Tatsächlich kann gesagt werden, dass der Himmel die Grenze für kreatives Denken ist. Das ist die Spezialität des kreativen Denkens. Es erlaubt der Person, sich von den üblichen Barrieren zu lösen und sich das Unvorstellbare vorzustellen. Auch kreatives Denken ist nicht selektiv. Der Geist ist frei, kreatives Denken im kreativen Denken zu denken. Anders als im Fall des kritischen Denkens, bei dem Sie bestimmte Entscheidungen treffen müssen, ist es beim kreativen Denken anders. Verschiedene Arten von Entscheidungen werden nicht im kreativen Denken getroffen. Das kreative Denken zielt darauf ab, neue und zum Nachdenken anregende Ideen zu entwickeln. Aus diesem Grund kann man behaupten, dass kreatives Denken alles um Phantasie und Bilder geht. Daher eignet es sich am besten für kreative Künste wie Poesie und Malerei.

Was ist kritisches Denken?

Lasst uns nun zu kritischem Denken übergehen. Anders als im kreativen Denken nimmt das kritische Denken eine viel starrere Position an. Eines der Merkmale des kritischen Denkens ist, dass es nicht so expansiv ist wie kreatives Denken. Tatsächlich kann man sagen, dass kritisches Denken wertender Natur ist. Es ist interessant festzustellen, dass kritisches Denken auch selektiv ist. Auf der anderen Seite ist kreatives Denken nicht selektiv. Es ist von Natur aus recht frei. Der Geist ist frei, kreatives Denken im kreativen Denken zu denken. Im Gegenteil, der Geist beschränkt sich auf das Denken im kritischen Denken. Kreatives Denken wird in Bereichen wie Poesie, Romanschrift, Kurzgeschichten und Belletristik verwendet.Auf der anderen Seite wird kritisches Denken in Organisationen, Geschäftsbereichen und dergleichen eingesetzt. Kritisches Denken zielt darauf ab, die Qualität von Produkten zu verbessern, die von einem Unternehmen, Kundenbetreuungsdienst und dergleichen produziert werden. Es analysiert die Faktoren, die den Ablauf eines Unternehmens regeln. Man kann behaupten, dass eine Person, wenn sie kritisch ist, eher in einem Prozess der Beurteilung als in der Vorstellung beschäftigt ist. Er würde analytisch sein und ein bestimmtes Konzept in verschiedene Teile zerlegen und analysieren. Dazu gehört, beim Plus- und Minus-Plus, beim Vor- und Nachdenken, beim kritischen Denken zu beachten. Als Menschen müssen wir sowohl kreatives als auch kritisches Denken haben. Lassen Sie uns nun die Unterschiede auf folgende Weise zusammenfassen.

Was ist der Unterschied zwischen kreativem Denken und kritischem Denken?

• Kreatives Denken ist generativ, während kritisches Denken analytisch ist.
• Kritisches Denken ist selektiv, aber kreatives Denken ist nicht selektiv.
• Der Geist kann sich frei im kreativen Denken bewegen, aber im Falle des kritischen Denkens ist es nicht so.

Bild mit freundlicher Genehmigung:

1. Filosofias filosoficas [CC BY-SA 3. 0], über Wikimedia Commons