Unterschied zwischen kumulativem GPA und Gesamt-GPA

Kumulative GPA vs Gesamt GPA

Es gibt nicht viel Unterschied zwischen kumulativen GPA und Gesamt-GPA. Der Ausdruck "GPA" steht für Notendurchschnitt. Der kumulative Notendurchschnitt ist der Notendurchschnitt aller Noten, die ein Student in einem Semester oder einer Amtszeit erworben hat. Ein Gesamt-GPA kann jedoch als Durchschnitt aller kumulativen GPAs definiert werden, die ein Student in allen Semestern und allen Kursen in einer akademischen Periode erworben hat.

Die Noten können als Maß für unterschiedliche Leistungsniveaus in einem Fach definiert werden. Die meisten Graduierten- und Post-Graduierten-Institute auf der ganzen Welt messen das Leistungsniveau von Studenten in einem bestimmten Fach durch Noten. Noten können in Buchstaben wie A, B, C, D oder F vergeben werden. Diese Noten können unterschiedlich interpretiert werden. Jedes Institut hat eine andere Note und eine andere Skala. Hier ist ein Beispiel für eines der Notensysteme.

A-Ausgezeichnet, 4 auf einer Skala von 4.
B-Gut, 3 auf einer Skala von 4.
C-Average, 2 auf einer 4er-Skala. > D-Schlecht, 1 auf einer Skala von 4.
F-Nicht zufriedenstellend / Nicht bestanden, 0 auf einer 4er-Skala.
In einigen Ländern werden diese Noten als eine Reihe von Markierungen interpretiert. Zum Beispiel, wenn ein Schüler eine Note "A" bekommt, bedeutet das, dass er oder sie mehr als 75 von 100 Punkten erzielt hat. Aber diese Skalierung des Prozentsatzes kann auch von Land zu Land variieren.

Kumulative GPA

Kumulative GPA (Notendurchschnitt) kann als Durchschnitt aller Noten definiert werden, die ein Student in den gesamten Semester- oder Semesterprüfungen belegt hat. Diese Berechnung umfasst alle Themen. Es kann leicht durch dieses Beispiel verstanden werden. In einem bestimmten Semester erhält ein Schüler Noten "A, A" und "B". Für diesen speziellen Schüler wird der kumulative Notendurchschnitt ein Durchschnitt von 4, 4 und 3 sein, was 3 ergibt. 67. Hier gehen wir davon aus, dass die Schule auf einer 4-Punkte-Skala misst. In einigen Ländern erfolgt diese Leistungsbewertung auf einer 10-Punkte-Skala.
Gesamt-GPA

Der Gesamt-GPA (Notendurchschnitt) kann als Durchschnitt aller kumulativen GPAs definiert werden, die ein Student in allen Kursen in der gesamten akademischen Dauer gesichert hat. Dies kann leicht anhand eines Beispiels erklärt werden. Wenn der Wert eines kumulativen Notendurchschnitts in vier Ausdrücken 4, 4, 3, 5, 3, 5 beträgt, dann ist sein Gesamt-GPA 3,75.
Zusammenfassung:

1. Der kumulative Notendurchschnitt ist eine Durchschnittsnote eines bestimmten Semesters oder einer bestimmten Amtszeit, während der Gesamt-Notendurchschnitt der Durchschnitt aller kumulativen Notendurchschnittsleistungen ist.

2. Absolute Leistung eines Studenten wird auf der Grundlage der Gesamt-GPA und nicht auf der Grundlage der kumulativen GPA beurteilt.
3. Der kumulative GPA ist der Punktestand, den der Student vom letzten Institut erhalten hat, während der Gesamt-GPA auch die Transfernoten enthält.
4. Der Gesamt-GPA wird unter Berücksichtigung aller Noten unabhängig von der Institution berechnet, während die kumulative GPA für ein bestimmtes Institut gilt.