Unterschied zwischen Zyste und Tumor

Zyste vs Tumor

Beide Zysten und Tumoren haben einen schlechten Ruf und senden Schauer über die Wirbelsäule, wenn Ihr Arzt Ihnen zeigt, dass Sie sie in Ihrem Körper haben. Die Menschen sind mehr erschrocken, wenn sie von Tumoren erfahren, als Zysten, da Tumore mit Krebserkrankungen in Verbindung gebracht werden. Trotz ihres häufigen Auftretens werden die meisten Menschen wahrscheinlich einen Leerwert zeichnen, wenn sie nach dem Unterschied zwischen einer Zyste und einem Tumor gefragt werden. Dieser Artikel wird zwischen den beiden unterscheiden, um den Lesern mehr über diese abnormen Wucherungen in unserem Körper zu ermöglichen.

Während Wissenschaftler immer noch mit den Ursachen von Tumoren kämpfen, können Zysten aus vielen Gründen gebildet werden. Manchmal bilden sie sich aufgrund der Verstopfung der inneren Organe, während der reguläre Flüssigkeitsstrom, wenn er blockiert ist, auch zur Bildung von Zysten führt. Sie resultieren auch aufgrund interner Infektionen. Auf der anderen Seite sind die engsten Wissenschaftler zu den möglichen Gründen von Tumoren angekommen, ist die genetische Zusammensetzung von bestimmten Personen, die sagen, dass sie dazu neigen, Tumore zu haben.

Wie bereits beschrieben, fühlt sich eine Zyste im Vergleich zu einem Tumor weicher an, wenn sie mit Flüssigkeiten und Luft gefüllt ist. Obwohl Menschen keinen Tumor in ihrem Körper spüren können, ist es schwieriger, Gewebe zu berühren.

Es gibt viele Menschen, die ihr ganzes Leben gelebt haben, obwohl sie Tumore in ihrem Körper hatten, da diese Tumoren gutartig waren. Tumore werden nur dann tödlich, wenn sie krebsartig werden. Obwohl Zysten auch meist gutartige, unbeaufsichtigte Zysten sind, können vor allem im Eierstock einer Frau Komplikationen entstehen, da sie platzen können, den Bauch mit ihrem Inhalt zu füllen.

In Kürze:

Zyste gegen Tumor

• Zysten und Tumoren sind abnorme Wucherungen im menschlichen Körper

• Die Strukturen von Zysten und Tumoren sind unterschiedlich. Während Zysten meistens Säfte sind, die Flüssigkeiten, Luft und andere Materialien enthalten, sind Tumoren abnormale Gewebemassen.

• Beide Zysten und Tumoren sind meist gutartig. Tumoren können jedoch später zu Krebserkrankungen werden. Auf der anderen Seite gibt es einige Krebsarten, die Zysten in unserem Körper produzieren.

• Während man Zysten spüren kann, ist das Vorhandensein von Tumoren erst nach dem Ultraschall bekannt.

• Ovarialzysten sind gefährlich und müssen entfernt werden, da sie Schaden anrichten können, indem sie den Bauch mit ihrem schädlichen Inhalt zerreißen und füllen.