Unterschied zwischen Data Mining und Data Warehousing

Data Mining vs Data Warehousing

Die Begriffe "Data Mining" und "Data Warehousing" beziehen sich auf den Bereich der Datenverwaltung. Dies sind Datensammlungsprogramme, die hauptsächlich dazu dienen, die Statistiken, Muster und Dimensionen in einer großen Datenmenge zu untersuchen und zu analysieren.

Data Mining

Der Begriff "Data Mining" wird für einen Prozess verwendet, bei dem Daten in Bezug auf verschiedene Perspektiven analysiert und in nützliche Informationen zusammengefasst werden. Die Data-Mining-Software verarbeitet die Informationen, um die Daten entweder in Kostensenkungen oder für eine Umsatzsteigerung oder beides zu regulieren.

Data-Mining-Verfahren folgen einer eingehenden Studie und Sammlung von Informationen durch die Identifizierung bestimmter Trends auf der Grundlage der Daten und Abfragen, die vom Benutzer generiert werden. Das Hauptziel von Data-Mining-Software ist es, ungewöhnliche Muster zu identifizieren, insbesondere Betrügereien im Zusammenhang mit Finanzen aufzudecken und gesteuerte Programme zu generieren, um das Marketing zu verbessern.

Die Data-Mining-Software wird hauptsächlich aufgrund der großen Menge an gesammelten Daten verwendet. Die Daten fließen über Scanner, Direct Mail Response, Geldautomaten, Web-Server-Logs, demografische Daten, Closed-Circuit-Kameras, Kreditkartentransaktionen und viele zusätzliche Quellen ein. All diese Informationen müssen validiert und zusammengefasst werden, bevor eine Analyse durchgeführt werden muss. Dieser Prozess wird als Data Warehousing kategorisiert. Der nächste Schritt besteht darin, diese Informationen durch verschiedene im Data Mining integrierte Verfahren zu sortieren.

Die Data-Mining-Software nutzt verschiedene Schritte. Der erste Schritt ist die Vorverarbeitung der Daten, die beinhaltet: Auswahl der Daten, Reinigung der Daten, Entfernung von Rauschen und Transformation der Daten. Nachdem diese allgemeinen Informationseinheiten erstellt wurden, werden neue Felder generiert. Der nächste Schritt ist der Aufbau eines Data Mining-Modells. Hier wird ein prospektives Modell generiert, um nützliche Informationen zusammenzufassen. Der letzte Schritt ist die Evaluierung des Data Mining-Modells.

Data Mining ist derzeit vor allem aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs in der Wirtschaft notwendig. Die Unternehmen konkurrieren in Bezug auf Dienstleistungen, Personalisierung, Sicherheit und Echtzeit-Unternehmen.

Data Warehousing

Beim Data Warehousing werden Daten gesammelt und gespeichert, die später für Data Mining analysiert werden können. Ein Data Warehouse ist ein ausgeklügeltes Computersystem mit einer großen Speicherkapazität. Daten aus allen Quellen werden zu dieser Quelle geleitet, wo die Daten gereinigt werden, um widersprüchliche und redundante Informationen zu entfernen. Der Prozess des Data Warehousing ermöglicht einen zentralen Datenzugriff.

Die aufwändigen und komplizierten Datenerfassungs- und -verarbeitungstechniken sind die Hauptquellen für Organisationen, um eine effektive und effiziente Data-Warehousing-Einrichtung aufzubauen.Dies ist ein wesentlicher Vorteil für die Unternehmen, um ihre Rentabilität, Effizienz und Wettbewerbsvorteile zu erhalten. Die gesammelten Daten durchlaufen einen Prozess, der als Data Life Cycle Management (Datenlebenszyklus-Management) bezeichnet wird.

Das Data Warehousing verwendet Techniken für relative Datenbankmanagementsysteme wie Extraktion, Laden, Transformation und relationale Online-Anwendungsverarbeitung. Es gibt vier Merkmale von Data-Warehousing-Techniken. Sie sind: subjektbasiertes Design, Integration mit Daten, nichtflüchtiges Bild von Zuständen, Daten und zeitvariante Ansichten von Daten.

Zusammenfassung:

  1. Data Mining und Data Warehousing sind Teil eines Datenmanagementsystems.
  2. Data Warehousing befasst sich hauptsächlich mit der Datenerfassung, während Data Mining die wichtigen Informationen für die Organisation analysiert und zusammenfasst.
  3. Die Techniken von Data-Mining- und Data-Warehousing-Prozessen unterscheiden sich.