Unterschied zwischen Traum und Alptraum

Traum vs Alptraum

Die Nacht ist zum Schlafen, was die dringend benötigte Ruhe und Entspannung des Körpers und des Gehirns ermöglicht. Dies gibt dem Körper Zeit, zu reparieren und zu beruhigen, was auch immer Schaden, der im Körper und im Gehirn während des Tages aufgetreten ist. Diese kostbare Zeit wird jedoch manchmal durch bestimmte Phänomene gestört; Träume und Alpträume sind zwei solche Dinge. Obwohl dies natürliche Ereignisse sind, die von allen erlebt werden, unterscheiden viele nicht den Unterschied zwischen beiden.

Was ist ein Traum?

Träume können als bestimmte Empfindungen, Bilder oder Ideen beschrieben werden, die unwillkürlich im Kopf während verschiedener Schlafstadien auftreten. Die REM-Phase (Rapid Eye Movement) ist die häufigste Schlafphase, die häufig mit Träumen zusammenhängt, die eine hohe Hirnaktivität aufweisen, die Momenten des Wachens ähnelt. Diese Träume sind oft weniger unvergesslich und lebendig.

Die Länge eines Traums kann variieren und Personen erinnern sich am ehesten an ihre Träume, wenn sie während des REM-Zustands aufwachen. Es wird gesagt, dass eine durchschnittliche Person bis zu 3-5 Träume pro Nacht sieht. Träume werden meistens mit dem Unbewussten in Verbindung gebracht und diese Träume können von gewöhnlich bis bizarr und surreal variieren. Ein Thema von viel wissenschaftlicher Kontroverse, der Zweck von Träumen, ist noch nicht entschlüsselt worden. Oneirology ist der Name, der der wissenschaftlichen Studie der Träume gegeben wird.

Was ist ein Alptraum?

Ein Albtraum ist ein unangenehmer Traum, der bei einer Person Verzweiflung, Schrecken, Traurigkeit und Angst hervorrufen kann. Ein solcher Traum kann aus Instanzen bestehen, in denen der Einzelne angesichts einer gefährlichen Situation, eines Unbehagens oder eines Abscheus, der die Person erschrecken oder die Person äußerst unangenehm machen kann, auftreten kann. Dies macht die Erfahrung für die Person äußerst unangenehm, was sowohl zu physischen als auch zu mentalen Unannehmlichkeiten führt. Alpträume können durch Stress, Essen vor dem Schlafengehen auftreten, was zu einem Anstieg des Stoffwechsels und der Hirnaktivität, Angstzuständen oder sogar Krankheiten wie Fieber führen kann. Jedoch kann eine Person, die unter einem Alptraum gelitten hat, sofort aufwachen und danach Schwierigkeiten haben, einzuschlafen, was häufig zu Schlafstörungen führt. Wiederkehrende Albträume können mit einem tieferen Trauma im Leben eines Individuums verbunden sein und medizinische Hilfe erfordern.

Was ist der Unterschied zwischen einem Traum und einem Alptraum?

Träume und Alpträume sind Begriffe, die direkt mit dem Zustand des Einschlafens zusammenhängen und beides Ereignisse sind, die innerhalb des Geistes der Person stattfinden. Wie unterscheidet man jedoch zwischen Traum und Alptraum?Es ist manchmal schwierig, dies zu tun.

• Ein Traum kann alles sein, von gewöhnlich, surreal bis bizarr. Ein Albtraum ist immer eine negative Erfahrung, die zu einer Angst und Agitation für eine Person führt.

• Eine Person wacht nicht notwendigerweise aus einem Traum auf. Eine Person, die mitten in einem Albtraum aufwacht, ist jedoch ein häufiges Ereignis.

• Alpträume können in Träume kategorisiert werden. Der Begriff "Traum" ist ein weites Wort, das sowohl gute als auch schlechte Träume umfasst.

• Alpträume werden oft durch Stress verursacht, der im Leben eines Individuums existiert. Es gibt keine anerkannte Quelle für Träume.

Weitere Lesungen:

Unterschied zwischen Nachttauben und Albträumen