Differenz zwischen DUI und DWI

DUI vs DWI

DUI und DWI sind die Abkürzungen für zwei rechtliche Begriffe. Diese betreffen diejenigen, die trinken oder unter dem Einfluss von Drogen und Drogen stehen. Während DUI für "Fahren unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen" steht, bezieht sich DWI auf "Fahren im Rausch". Für einen Laien können beide Begriffe dasselbe bedeuten wie für jeden, der diese Begriffe einfach durchläuft. Die rechtlichen Auswirkungen der Begriffe sind jedoch unterschiedlich.

Das Fahren unter Alkoholeinfluss ist im Vergleich zum Fahren unter Alkoholeinfluss ein geringes Vergehen. Letzteres hat schwerwiegende Auswirkungen. Wenn du mit DWI aufgeladen bist, hast du ernsthafte Probleme, da du die vorgeschriebene Vergiftungsstufe überschritten hast. DUI hat weniger schwerwiegende Auswirkungen in der Natur.

Eine DWI-Person wird einem sofortigen Alkoholtest unterzogen. Der am häufigsten verwendete Test ist BAC oder Blutalkoholkonzentration. Dieser Test misst das Verhältnis von Blut und Alkohol in Ihrem System zum Zeitpunkt des Tests. Das zulässige BAC-Niveau unterscheidet sich von Staat zu Staat in den Vereinigten Staaten von Amerika. Zum Beispiel ist die obere Grenze für BAC 0. 08%. Die Überschreitung dieses Grenzwerts führt zur sofortigen Annullierung des Führerscheins.

Wenn Sie inhaftiert und gebucht werden, werden Sie bald eine Kaution hören, in der Ihnen der Betrag bekannt gegeben wird, den Sie für die Kaution bezahlen müssen. Es wird relativ problemlos eine Affäre sein, wenn Sie keine kriminellen Aktivitäten in der Vergangenheit haben. In einem solchen Fall wird der Täter auf eine niedrigere Kaution freigelassen oder mit dem Versprechen, sich bei Bedarf vor Gericht zu melden.

Für diejenigen, die einen kriminellen Hintergrund hatten, könnte die Anklage als schwerwiegend angesehen werden. Falls Sie einen Fluchtversuch unternommen haben, gilt die gleiche Regel. Sie erhalten eine strengere Strafe und müssen am Gerichtstermin erscheinen.

Wenn Sie mit dem DWI bereits einmal getagt haben, können Sie mit Sicherheit eine höhere Strafe erwarten, und in einigen Fällen können Sie sicher sein, dass Sie die Zeit nutzen. Für die "Erstbesten" ist die Strafe ziemlich vorhersehbar. Dies beinhaltet die Teilnahme an Awareness-Kursen und die Teilnahme an öffentlichen Gottesdiensten.

Die DUI-Gebühr bezieht sich auf Trunkenheit am Steuer. Dies wird auf der Grundlage des von jedem der Staaten festgelegten Grenzwerts berechnet, der normalerweise unter dem der Obergrenze für DWI liegt. Dies bedeutet, dass Sie nicht rechts berauscht wurden und die Folgen weniger gravierend sind. Dies beinhaltet nicht die Kündigung Ihrer Lizenz. Andere rechtliche Konsequenzen werden jedoch mehr oder weniger die gleichen sein. Du wirst die gleichen Prozesse der Bestrafung und Prüfungen durchlaufen müssen.Wenn Sie zum ersten Mal für die Studie angeklagt werden, sind die Folgen weniger schwerwiegend. Für diejenigen, die das zweite Mal oder öfter erwischt werden, kann die Strafe intensiver sein.

Zusammenfassung

1. DUI bezieht sich auf den Vorwurf, unter dem Einfluss einiger Drogen oder Alkohols zu fahren. DWI bedeutet "berauscht fahren".
2. Das DWI hat gravierendere Konsequenzen, da es anzeigt, dass die Person die zulässigen Rauschwerte überschritten hat. DUI hat seine obere Grenze unter dem Niveau von DWI.
3. Die rechtlichen Konsequenzen für DWI sind strenger als die von DUI. DWI führt zur Beendigung des Führerscheins, während letzterer dies nicht tut. Die anderen rechtlichen Verfahren, die der Anklage folgen, sind jedoch gleich.
4. Für diejenigen, die zum ersten Mal gefangen werden, könnte die Autorität ein wenig Nachsicht zeigen. Für diejenigen, die das zweite oder ein anderes Mal erwischt werden, und für diejenigen, die eine kriminelle Vergangenheit haben, können die ergriffenen Maßnahmen streng sein.