Unterschied zwischen ägyptischer Kunst und griechischer Kunst

Ägyptische Kunst gegen griechische Kunst

Ägyptische Kunst und griechische Kunst sind zwei Arten von Kunst, die die frühe menschliche Zivilisation geschmückt haben. Gleichzeitig zeigen sie Unterschiede in Bezug auf ihre Stile und Merkmale. Die Merkmale der griechischen Kunst unterscheiden sich sicherlich von denen der ägyptischen Kunst.

Es ist wichtig zu wissen, dass ägyptische Künstler der Umsetzung bestimmter Stilgesetze in ihrer Kunst, insbesondere bei der Erschaffung von Statuen, gefolgt sind. Die Pharaonen machten sie mit strengen Regeln und Vorschriften in Bezug auf Kunst zu arbeiten. Auf der anderen Seite war die griechische Kunst im Vergleich zur ägyptischen Kunst viel liberaler. Die griechische Kunst folgte weder strengen Stylistenregeln, noch wurden sie von anderen auferlegt.

Die griechische Kunst hat der Mythologie bei der Entstehung ihrer Kunstwerke mehr Bedeutung beigemessen. Die Künstler wurden ermutigt, dem Stil zu folgen, der ihnen entsprach. Sie wurden dazu gebracht, die Welt zu beobachten und nach dem zu handeln, was sie sahen. Es ist interessant festzustellen, dass die Künstler auch Gemälde über die Töpferei darstellten, um ihr Können und ihre Freiheit zu zeigen, die die Ägypter selten leisteten.

Ägypter wie die Römer strebten nach objektiver Repräsentation. Gleichzeitig arbeiteten sie hart daran, den objektiven Teil ihrer Kunst in Ordnung zu bringen. Mit anderen Worten kann gesagt werden, dass die objektive Repräsentation in ihren Kunstwerken die primäre Bedeutung hatte. Tatsächlich zeigten ihre Bilder große Köpfe ohne Ausdrücke.

Andererseits zielte die griechische Kunst eher auf die Darstellung der Wirklichkeit als auf die objektiven Wahrheiten. Der menschliche Ausdruck wurde von den griechischen Künstlern vorrangig gewürdigt. Infolgedessen haben die Statuen der griechischen Künstler die wahren Gefühle der Menschen hervorgebracht. Diese Statuen zeigten oft auch Muskeln und Organe des menschlichen Körpers.

Es ist interessant festzustellen, dass beide Kunstformen die Nacktheit in ihrer Kunst gefördert haben. Während die griechische Kunst Nacktheit mehr verwendete als die ägyptische Kunst, beschränkte die Letztere Nacktheit nur auf Kinder. Tatsächlich zeigten griechische Künstler ihr Interesse an der menschlichen Form. Die menschliche Form war im Falle der ägyptischen Künstler nicht von primärem Interesse.

Die Ideologie der griechischen Kunst und der ägyptischen Kunst unterschied sich auch in dem Sinne, dass die ägyptische Kunst zur Religion neigte.Die frühen Künstler aus Ägypten glaubten, dass ihre Könige göttliche Wesen seien, die vom Himmel kamen. Sie stellten die Könige in ihrer Kunst dar, um sie zu ehren. Dies ist bei den griechischen Künstlern nicht der Fall. Sie schufen ihre Kunst mehr in Richtung Philosophie. Das sind die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden bedeutenden Kunstformen der frühen menschlichen Zivilisation, der griechischen Kunst und der ägyptischen Kunst.